1. Kopf
  2. Navigation
  3. Inhalt
  4. Marginalspalte Rechts
Inhalt

Umzug

Illustration zur Lebenslage Umzug

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auch eine umfangreiche Checkliste möglicherweise nicht alle für Sie relevanten Punkte enthält. Ebenso kann die Liste natürlich auch Punkte enthalten, die auf Ihre Wohnsituation nicht zutreffen. Wenn Sie die Checkliste ausdrucken, können Sie Punkte streichen und ergänzen und schließlich auch abhaken, was Sie bereits erledigt haben.

Checkliste: Vor dem Umzug

  • wenn Sie in eine öffentlich geförderte Mietwohnung ziehen möchten: rechtzeitig einen Wohnberechtigungsschein beantragen
  • fristgerechte Kündigung des alten Mietvertrages; alten Mietvertrag genau auf Pflichten beim Auszug prüfen und Unklarheiten mit dem Vermieter klären
  • Heizkostenabrechnung und Rückzahlung der Mietkaution mit Vermieter regeln
  • Umzugstermin festlegen
  • Sonderurlaub für Umzug beim Arbeitgeber beantragen (falls Ihnen solcher zusteht)
  • Terminvereinbarung mit bisherigem Vermieter für Wohnungsübergabe
  • Terminvereinbarung mit neuem Vermieter für Wohnungsübernahme
  • Terminvereinbarung zur Ablesung der Zählerstände (wenn eine selbstständige Ablesung nicht möglich ist)
  • Ab- und Anmeldung der Kinder in den Schulen und/oder Kindertageseinrichtungen am alten und neuen Wohnort (wenn ein Wechsel nötig ist)
  • Sperrmüllabfuhr rechtzeitig bestellen
  • Abmeldung bei Abfallentsorgung/Müllabfuhr
  • Ab- und Anmeldung Kabelanschluss für alte und neue Wohnung
  • Ab- und Anmeldung Versorgungsunternehmen für alte und neue Wohnung
  • Ab- und Anmeldung Telefon-/Internetanschluss für alte und neue Wohnung
  • Reservierung Parkfläche für den Möbelwagen vor der alten und neuen Wohnung
  • Beauftragung eines Umzugsunternehmens (Inventarliste erstellen)
  • Organisation von Umzugshelfern
  • Organisation eines Babysitters
  • Adressänderung bei Abonnements (zum Beispiel Zeitungen, Zeitschriften, öffentlicher Personennahverkehr)
  • Adressänderung bei der Agentur für Arbeit
  • Adressänderung beim Arbeitgeber
  • Adressänderung bei Banken
  • Adressänderung bei Elterngeld und Landeserziehungsgeld
  • Adressänderung beim ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice
  • Adressänderung beim Finanzamt (bei Umzug in den Zuständigkeitsbezirk eines anderen Finanzamtes)
  • Adressänderung bei der Krankenkasse
  • Adressänderung bei Organisationen und Vereinen
  • Adressänderung bei Schulen und/oder Kindertageseinrichtungen (wenn kein Wechsel nötig ist)
  • Adressänderung bei der Rentenversicherung
  • Adressänderung bei Versicherungen (vor allem Hausratsversicherung)
  • Postnachsendeauftrag erteilen
  • Freunden, Verwandten und Geschäftspartnern die neue Adresse mitteilen
  • Rückgabe Ihres Bewohnerparkausweises im bisherigen Wohngebiet
  • Abmeldung von der Hundesteuer (bei Umzug in eine andere Gemeinde) oder Adressänderung bekannt geben (bei Umzug innerhalb der Gemeinde)
  • Abmeldung bei der Meldebehörde (bei Umzug in das Ausland oder wenn Sie einen Nebenwohnsitz aufgeben, ohne einen neuen Nebenwohnsitz zu begründen)
  • Abmeldung Ihres Gewerbes (bei Umzug in eine andere Gemeinde)
Hinweis: Vielen Unternehmen, Institutionen und Behörden können Sie bereits vor dem Umzug Ihre neue Anschrift mitteilen – am besten mit Angabe des Umzugstermins. Adressänderungen, die erst nach dem Umzug und der erfolgten Um- oder Anmeldung bei der Meldebehörde möglich sind, finden Sie im nachfolgenden Abschnitt "Nach dem Umzug".

Checkliste: Beim Umzug

  • Ablesung der Zählerstände in der alten Wohnung (wenn eine selbständige Ablesung möglich ist)
  • Übergabeprotokoll mit dem Vermieter der alten Wohnung erstellen
  • Übergabeprotokoll mit dem Vermieter der neuen Wohnung erstellen
  • Treppenhäuser der alten und neuen Wohnung vor und nach dem Umzug auf Schäden prüfen und nach dem Umzug reinigen
  • Ablesen der Zählerstände in der neuen Wohnung
  • Übergabeprotokoll mit dem Umzugsunternehmen erstellen, in dem Sie aufgetretene Schäden am Umzugsgut festhalten

Checkliste: Nach dem Umzug

  • Ummeldung bei der Meldebehörde (bei Umzug innerhalb der Gemeinde) oder Anmeldung bei der Meldebehörde (bei Umzug in eine andere Gemeinde)
  • Adressänderung im Personalausweis
  • Wohnortänderung im Reisepass (bei Umzug in eine andere Gemeinde)
  • Adressänderung im Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I (bei Umzug innerhalb des Zulassungsbereiches) oder Ummeldung des Fahrzeuges (bei Umzug in einen anderen Zulassungsbereich)
  • Adressänderung im Jagdschein
  • Anmeldung zur Hundesteuer (bei Umzug in eine andere Gemeinde)
  • Anmeldung bei Abfallentsorgung/Müllabfuhr
  • Ummeldung Ihres Gewerbes (bei Umzug innerhalb der Gemeinde) oder Anmeldung Ihres Gewerbes (bei Umzug in eine andere Gemeinde)
  • Bewohnerparkausweis beantragen
  • Wohngeld beantragen
  • Adressänderung an der Hochschule

Lesen Sie weiter:

 

Impressum  (Freistaat Sachsen)

Freistaat Sachsen
Sächsische Staatskanzlei



Der Freistaat Sachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Er wird vertreten durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV:
Christian Hoose (Regierungssprecher)


Wir bemühen uns intensiv, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Hyperlinks), auf die diese Website direkt oder indirekt verweisen. Der Freistaat Sachsen hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf Inhalte der verlinkten Seiten. Wir sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.

 
 

Marginalspalte

Anzeige

Keine Lust, die schwere Waschmaschine selbst zu tragen? Kein Problem. In "Gelbe Seiten" finden Sie neben vielen weiteren Unternehmen auch Umzugsfirmen. Schauen Sie doch einfach mal unter den Branchen Umzüge, Speditionen oder Transporte nach.

www.GelbeSeiten.de

Kontakt zur Redaktion

Sie brauchen weitere Informationen?

Fragen Sie Amt24!

freigegeben durch:

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24

   20.01.2014

Bundesweit Informationen und Leistungen der öffentlichen Verwaltung finden