1. Kopf
  2. Navigation
  3. Inhalt
  4. Marginalspalte Rechts
Inhalt

Der fahrbare Untersatz

Mofa, Moped, Motorrad und Auto

Viele Jugendliche können es kaum erwarten, den eigenen Führerschein in der Hand zu halten. Wichtige Informationen zur Beantragung der Fahrerlaubnis, zur Fahrschulausbildung und zu Kraftfahrzeugklassen erhalten Sie hier:

Meist mühsam erspart ist er, der ganze Stolz junger Führerscheinbesitzer – der erste "fahrbare Untersatz" ist etwas ganz Besonderes. Was es beim Kauf, der Anmeldung, Besteuerung und Instandhaltung von Fahrzeugen zu beachten gibt, erfahren Sie hier:

Welcher Führerschein in welchem Alter?

Um in Deutschland die Fahrerlaubnis in den einzelnen Führerscheinklassen erlangen zu können, ist ein Mindestalter erforderlich. Durch die Teilnahme am "Begleiteten Fahren ab 17" kann das Mindestalter für Fahrerlaubnisse der Klassen B und BE (Pkw) auf 17 Jahre abgesenkt werden. Darüber hinaus kann die Fahrerlaubnisbehörde Jugendlichen ab 17 Jahren eine Ausnahmegenehmigung erteilen, mit der sie bestimmte, klar definierte Strecken alleine mit dem PKW zurücklegen dürfen (zum Beispiel Fahrten zum Ausbildungsort).

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen kann darüber hinaus bis zum 30.04.2018 die Fahrerlaubnis der Klasse AM ("Moped-Führerschein") bereits mit 15 statt mit 16 Jahren erworben und zum Fahren in den drei Ländern genutzt werden.

Fahrsicherheitstraining

Der Besitz der Fahrerlaubnis bringt Unabhängigkeit mit sich, fordert allerdings auch Pflichtbewusstsein. Um den verantwortungsvollen Umgang mit dem Fahrzeug und das Verhalten im Ernstfall zu trainieren, kann ein Fahrsicherheitstraining nützlich sein.

Fahrsicherheitstrainings können bei verschiedenen Anbietern absolviert werden, zum Beispiel bei der DEKRA, beim ADAC und beim Verkehrssicherheitszentrum Sachsenring.

 

Impressum  (Freistaat Sachsen)

Freistaat Sachsen
Sächsisches Staatsministerium des Innern

Der Freistaat Sachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Er wird vertreten durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV:
Andreas Kunze-Gubsch (Pressesprecher des Sächsischen Staatsministeriums des Innern)

Wir bemühen uns intensiv, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Hyperlinks), auf die diese Website direkt oder indirekt verweisen. Der Freistaat Sachsen hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf Inhalte der verlinkten Seiten. Wir sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.

 
 

Marginalspalte

Kontakt zur Redaktion

Sie brauchen weitere Informationen?

Fragen Sie Amt24!

freigegeben durch:

Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

   29.02.2016

Bundesweit Informationen und Leistungen der öffentlichen Verwaltung finden