1. Kopf
  2. Navigation
  3. Inhalt
  4. Marginalspalte Rechts
Inhalt

Verkehrsunfall (112), Auto-Panne

Verkehrsunfall

Bei Unfällen, die sich soeben ereignet haben, alarmieren Sie die Polizei unter Notruf 110.
Gibt es Verletzte, leisten Sie immer zuerst Erste Hilfe und rufen dann den Rettungsdienst 112.

Achten Sie darauf, dass Sie und andere sich nicht in Gefahr begeben – Eigensicherung und Lebensrettung gehen immer vor!

  • bringen Sie sich in Sicherheit und sichern Sie die Unfallstelle ab
  • bergen Sie Verletzte und leisten Sie Erste Hilfe
  • alarmieren Sie die Polizei (110) oder den Rettungsdienst (112)
  • betreuen Sie Betroffene
  • sprechen Sie umstehende Menschen um Mithilfe an

Die Polizei nimmt den Unfall auf, Sie erhalten eine Unfallmitteilung mit Unfallnummer und Kontaktdaten der Unfallbeteiligten als Nachweis für Ihre Versicherung.

Mehr zum Thema:

Leichter Unfall (geringfügiger Sachschaden)

Fahren Sie unverzüglich beiseite, um andere Verkehrsteilnehmer nicht unnötig zu behindern! Sichern Sie die Gefahrenstelle.

Von einem Anruf bei der Polizei können Sie absehen, wenn der Unfallhergang eindeutig ist und sich alle Beteiligten einig sind. In diesem Fall sollten Sie jedoch daran denken, eigenständig Beweise zu sichern beziehungsweise den Unfall zu dokumentieren, etwa mit Fotos und / oder einem Unfallbericht (Vordrucke erhalten Sie unter anderem bei den Versicherungsunternehmen oder Automobilclubs).

Schadensregulierung

Zur schnellen Schadenregulierung sollten Sie sich die persönlichen Daten der oder des Unfallbeteiligten und eventueller Zeugen notieren.

  • amtliches Kennzeichen der Fahrzeuge
  • Versicherungen der Unfallfahrzeuge
  • Namen und Anschriften der beteiligten Fahrer / Fahrzeughalter
  • Unfallort und Unfallzeit
  • Unfallhergang

Innerhalb Deutschlands und der EU können Sie dafür den "EU-Unfallbericht" zur Hilfe nehmen. Sind die Versicherungspapiere am Unfallort nicht zur Hand, haben Sie die Möglichkeit, Angaben zum Versicherer nachträglich beim gebührenfreien "Zentralruf der Autoversicherer" zu erfragen unter:

  • Tel.: 0800 25 026 00
  • Tel.: +49 40 300 330 300 aus dem Ausland
Wichtig! Auch wenn Sie selbst den Unfall nicht verursacht haben – melden Sie den Schaden bitte nach Aufnahme des Unfallhergangs umgehend Ihrer Versicherung.
Weitere Informationen:
Tipp: Wichtige Hinweise und Checklisten zur Aufarbeitung und Schadensregulierung schwerer Unfälle finden Sie in einer empfehlenswerten Broschüre des Landes Nordrhein-Westfalen. Rechtliche Hinweise zu Haftung und Schadensersatz behandelt eine Veröffentlichung des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Europa.

Autopanne

Sie fahren auf der Autobahn oder Landstraße – plötzlich geht der Motor aus. Bewahren Sie in solch einer Situation Ruhe! Gefährden Sie niemals durch unüberlegtes Handeln sich selbst und andere!

Checkliste: Gefahrenstelle sichern

  • Abstand zur Gefahrenstelle (Richtwerte):
    • Stadt – 50 Meter
    • Landstraße – 100 Meter
    • Schnellstraßen – 150 bis 200 Meter
  • Im Zweifel vor Kurven und Bergkuppen:
    • Warnblinkanlage einschalten
    • Wenn möglich: Fahrzeug an den Straßenrand steuern
    • Motor abstellen
    • Erst auf andere Fahrzeuge achten (Rückspiegel!), dann aussteigen (Mitfahrer auf der zur Fahrbahn abgewandten Seite).
    • Reflektierende Warnweste anlegen, Gefahrenstelle sichern
    • Warndreieck(e) aufstellen
    • Von der Fahrbahn hinter die Leitplanke oder in sicheren Abstand von der Straße begeben
    Quelle: Allgemeiner Deutscher Automobil-Club (www.adac.de)

    Pannenhilfe / Handy-Notruf

    Falls Sie den Fehler am Auto nicht selbst beheben können, rufen Sie Hilfe über die Notrufnummern:

    • bei einer Mobilitätsgarantie Ihres Fahrzeugherstellers,
    • bei Mitgliedschaft Ihres eigenen Automobilclubs,
    • falls ein Schutzbrief vorhanden ist, Ihrer Versicherung oder
    • des gebührenfreien Handy-Notrufs unter der 0800 6683 663.

    Haben Sie kein Mobiltelefon zur Hand, erreichen Sie über die Notrufsäule die nächste Straßenmeisterei. Den Weg zur nächsten Säule weist der schwarze Pfeil auf dem Leitpfosten am Straßenrand.

    Tipp: Die wichtigsten Rufnummern Ihrer Versicherung und des Fahrzeugherstellers sollten Sie stets im Fahrzeug zur Hand haben – Sie finden die Nummern in Ihren Versicherungs- und Autounterlagen.

    Handy-Notruf

    Falls Sie keine Notfallnummern auffinden können, steht Ihnen als letzter Ausweg noch der Handy-Notruf zur Verfügung unter

    • Tel.: 0800 6683 663

    Dieser Service ist rund um die Uhr gebührenfrei erreichbar, die Mitarbeiter verbinden Sie mit der Straßenmeisterei, einem Abschleppdienst oder einer Autowerkstatt.

 

Impressum  (Freistaat Sachsen)

Freistaat Sachsen
Sächsische Staatskanzlei



Der Freistaat Sachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Er wird vertreten durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV:
Christian Hoose (Regierungssprecher)


Wir bemühen uns intensiv, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Hyperlinks), auf die diese Website direkt oder indirekt verweisen. Der Freistaat Sachsen hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf Inhalte der verlinkten Seiten. Wir sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.

 
 

Marginalspalte

Ratgeber

Tipps und wichtige Hinweise für nahezu jede Unfallsituation finden Sie auf der Internetplattform verkehrsunfall.org.

Kontakt zur Redaktion

Sie brauchen weitere Informationen?

Fragen Sie Amt24!

freigegeben durch:

Sächsisches Staatsministerium des Innern

   04.11.2015

Bundesweit Informationen und Leistungen der öffentlichen Verwaltung finden