1. Kopf
  2. Navigation
  3. Inhalt
  4. Marginalspalte Rechts
Inhalt

Freizeit in der Schule

Ganztagesangebote

Viele Schulen in Sachsen haben Ganztagesangebote. Der Freistaat Sachsen unterstützt diese Angebote seit dem Schuljahr 2013/14 auch finanziell.

Die Schulen organisieren die Angebote gemeinsam mit externen Partnern unter Aufsicht und Verantwortung der Schulleitung. Die Angebote müssen im konzeptionellen Zusammenhang mit dem vormittäglichen Unterricht stehen und über die Lehrplaninhalte hinausgehen.

Ganztagesangebote richten sich an alle Schüler aller Klassenstufen der allgemeinbildenden Schulen. Die Inhalte bestimmt die Schule in eigener Verantwortung, sie richten sich nach dem bestehenden Bedarf. Die Schüler können entsprechend ihrer Neigungen und Interessen selbst entscheiden, ob und welche Angebote sie annehmen.

Eine leistungsdifferenzierte Förderung und Forderung ist bei den Ganztagesangeboten ebenso wichtig wie die gemeinsame Entspannung und Erholung.

Schüler gefördert und gefordert

Angeboten zur leistungsdifferenzierten Förderung und Forderung kommt eine besondere Bedeutung zu. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum "Kerngeschäft" der Schule, Lerninhalte schülergerecht zu vermitteln. Neben der Hausaufgabenbetreuung und dem individuellen Fördern wünschen sich vor allem Eltern laut Umfrage vielfältige Freizeitangebote für ihre Kinder im Rahmen von Ganztagsangeboten an Schulen.

Spannend – und entspannend!

Freizeitpädagogische Angebote bieten gute Möglichkeiten für eine angemessene Abwechslung von Spannung und Entspannung innerhalb eines Schultages. Darüber hinaus – und auf lange Sicht betrachtet – sollen diese Angebote nicht nur durch Breite, Vielseitigkeit und Ausgewogenheit gekennzeichnet sein, sondern auch zu bewusstem Freizeitverhalten erziehen. Die gelenkte (organisierte und geleitete) und ungelenkte Freizeit (freie Beschäftigung) der Schüler kann dafür in verschiedenen Altersstufen differenziert gestaltet werden.

Angebote und Bereiche können unter anderem sein:

  • musisch-kulturell
  • praktisch-technisch
  • mathematisch-naturwissenschaftlich
  • spiel-, sport- und bewegungsorientiert
  • der Neugierde, dem Forschungs- und Entdeckungsdrang der Schüler entgegenkommend
  • Angebote im gesellschaftlich-sozialen Tätigkeitsbereich

"JeKi": Jedem Kind ein Instrument
Finanziert aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, ergänzt "JeKi" den Musikunterricht an der Grundschule. Zwei Mal wöchentlich entdecken Kinder in ausgewählten Grundschulen ihr Talent für Violine, Gitarre, Schlagzeug oder andere Musikinstrumente. Der fakultative Unterricht erstreckt sich über zwei Schuljahre, die Instrumente stellt der Verband deutscher Musikschulen kostenfrei bereit.

Freizeit-Funktions-Bereiche: austoben, ausruhen, abhängen

Neben allen aktiven Angeboten sollten Schulen mit Ganztagsangeboten ihren Schülern auch räumliche Möglichkeiten für Rückzug, Ruhe und Erholung bieten. Gerade jüngere Schüler sind schnell von der Vielfalt der Angebote überflutet.

Zu den sogenannten "Freizeit-Funktions-Bereichen" gehören unter anderem:

  • Bereiche der aktiven und entspannten Erholung (Spiel- und Sportflächen, Werkstatt, Bastelraum)
  • Bereiche des Lernens (Bibliothek, Leseecken)
  • Individualbereiche (Sitzecken, Einzelarbeitsplätze, Ruheraum/Raum der Stille)
  • Begegnungsbereiche (Schülerklub, Cafeteria, Beratungsraum, Spielplatz, Grillplatz, Schulgarten)

Schulklubs

Schulklubs sind ein offenes Betreuungsangebot. Die jungen Leute können hier schulische Freiräume bewusst gestalten. Das trägt dazu bei, dass sie Schule als Lern- und Lebensort erfahren. Der Schulklub kann ihnen ein Freizeittreff oder auch ein "Lernklub" sein.

Ab der Hauptschule besteht die Möglichkeit, einen Schulklub einzurichten. Grundschulen bieten dafür eine Betreuung in den Horten.

Weitere Informationen

 

Impressum  (Freistaat Sachsen)

Freistaat Sachsen
Sächsisches Staatsministerium des Innern

Der Freistaat Sachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Er wird vertreten durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV:
Andreas Kunze-Gubsch (Pressesprecher des Sächsischen Staatsministeriums des Innern)

Wir bemühen uns intensiv, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Hyperlinks), auf die diese Website direkt oder indirekt verweisen. Der Freistaat Sachsen hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf Inhalte der verlinkten Seiten. Wir sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.

 
 

Marginalspalte

Kontakt zur Redaktion

Sie brauchen weitere Informationen?

Fragen Sie Amt24!

freigegeben durch:

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24

   30.11.2016

Bundesweit Informationen und Leistungen der öffentlichen Verwaltung finden