1. Kopf
  2. Navigation
  3. Inhalt
  4. Marginalspalte Rechts
Inhalt

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM), Berücksichtigung von Freibeträgen für Kinder unter 18 Jahren

Allgemeine Informationen

Minderjährige Kinder werden ab dem Monat der Geburt bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres automatisch aufgrund der Meldedaten mit dem sogenannten Kinderzähler als Lohnsteuer­abzugsmerkmal (ELStAM) in der Datenbank der Finanzverwaltung berücksichtigt; als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin müssen Sie hierfür keinen Antrag beim Finanzamt stellen.

Zuständige Stelle

Finanzamt

Geben Sie Ihren Wohnort ein:

Voraussetzungen

Die Eintragung in den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELStAM) erfolgt für

  • leibliche und angenommene Kinder der oder des Steuerpflichtigen
  • Pflegekinder

  • Pflegekinder im steuerlichen Sinn sind Kinder, die in einer familienähnlichen, auf längere Dauer angelegten Beziehung zu ihren Pflegeeltern stehen und in deren Haushalt aufgenommen wurden
  • das Obhuts- und Pflegeverhältnis zu den leiblichen Eltern darf nicht mehr bestehen und die Aufnahme des Kindes keinem Erwerbszwecken dienen

Verfahrensablauf

  • Der Kinderzähler für ein minderjähriges Kind wird automatisch aufgrund der Meldedaten in den ELStAM eingetragen, Sie müssen dazu keinen Antrag stellen.

  • für Kinder, die zu Beginn des Kalenderjahres das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben und die die weiteren Voraussetzungen erfüllen (zum Beispiel: Absolvieren einer Berufsausbildung), ist bei der zuständigen Stelle ein entsprechender Antrag zu stellen.
  • Ihrem Arbeitgeber werden die geänderten ELStAM mit entsprechender Gültigkeitsangabe im elektronischen Verfahren zum Abruf bereitgestellt.
Hinweis: Sofern Sie einen Ausdruck Ihrer ELStAM wünschen, vermerken Sie dies auf dem Antragsvordruck. Die eigenen ELStAM können Sie jedoch auch nach kostenfreier Registrierung über www.elster.de einsehen.

Formulare & Online-Dienste

Erforderliche Unterlagen

keine

Fristen

keine

Kosten (Gebühren)

keine

Rechtsgrundlage

 

Impressum  (Freistaat Sachsen)

Freistaat Sachsen
Sächsisches Staatsministerium des Innern

Der Freistaat Sachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Er wird vertreten durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV:
Andreas Kunze-Gubsch (Pressesprecher des Sächsischen Staatsministeriums des Innern)

Wir bemühen uns intensiv, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Hyperlinks), auf die diese Website direkt oder indirekt verweisen. Der Freistaat Sachsen hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf Inhalte der verlinkten Seiten. Wir sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.

 
 

Marginalspalte

Kontakt zur Redaktion

Sie brauchen weitere Informationen?

Fragen Sie Amt24!

freigegeben durch:

Sächsisches Staatsministerium der Finanzen

   01.09.2017

Bundesweit Informationen und Leistungen der öffentlichen Verwaltung finden