1. Kopf
  2. Navigation
  3. Inhalt
  4. Marginalspalte Rechts
Inhalt

Beratung, Service und finanzielle Unterstützung

Für Unternehmensnachfolgen stehen zahlreiche finanzielle Hilfen und Beratungsangebote bereit. Zuschüsse, zinsvergünstigte Kredite, anteilige Haftungsfreistellungen Ihrer Hausbank, Bürgschaften und Beteiligungen können Ihnen helfen, die Nachfolge finanziell abzusichern.

Die nachstehend genannten Förderungen haben die Unternehmensnachfolge oder generell die Übernahme und den Erwerb eines Unternehmens zum Gegenstand. Daneben gibt es noch zahlreiche weitere Programme, die für ein Unternehmen je nach Geschäftslage von Interesse sein können. Als Beispiele seien die Unterstützung für Maßnahmen des Umweltschutzes, für Innovationen und auch die Hilfen bei Liquiditätsproblemen genannt.

Beratung und Service

Das Programm "Betriebsberatung/Coaching" ist im Freistaat Sachsen Kernbaustein der Beratungsförderung für kleine oder mittlere Unternehmen (KMU). Durch eine finanzielle Unterstützung profitieren Sie bei nahezu allen unternehmerischen Fragen vom Sachverstand kompetenter Berater und erhalten Hilfe zur Selbsthilfe.

Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr hält darüber hinaus weitere Serviceangebote bereit. Neben zahlreichen Checklisten für die konkrete Nachfolgeplanung werden Ihnen kompetente Ansprechpartner für verschiedene Themen und Fragestellungen vermittelt.

Zuschüsse

Für den Erwerb eines stillgelegten oder von Stilllegung bedrohten Unternehmens steht der Investitionszuschuss aus der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" zu Verfügung.

Darlehen

Mit einer Reihe von zinsgünstigen Darlehen unterstützen der Freistaat Sachsen und der Bund die finanziellen Herausforderungen, die bei einer Unternehmensnachfolge bestehen können. Die Vorteile von Förderdarlehen sind vor allem begünstigte Zinssätze, lange Laufzeiten und häufig auch eine tilgungsfreie Zeit vor Beginn der Kreditrückzahlung. Teilweise gibt es eine Haftungsfreistellung für die Hausbank, die dadurch eher bereit ist, den Kredit zu bewilligen.

Bürgschaften

Wenn Sie bei der Aufnahme eines Darlehens nicht über die erforderlichen banküblichen Sicherheiten verfügen, können Ihnen öffentliche Bürgschaften weiterhelfen, sofern Sie hierfür die Voraussetzungen erfüllen.

Beteiligungen

Beteiligungen eignen sich vor allem zur (Mit-)Finanzierung größerer Investitionen. Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH (MBG) und die Sächsische Beteiligungsgesellschaft mbH (SBG) stellen unter bestimmten Voraussetzungen Beteiligungskapital zur Verfügung.

Mehr zum Thema:
 

Impressum  (Freistaat Sachsen)

Freistaat Sachsen
Sächsisches Staatsministerium des Innern

Der Freistaat Sachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Er wird vertreten durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV:
Andreas Kunze-Gubsch (Pressesprecher des Sächsischen Staatsministeriums des Innern)

Wir bemühen uns intensiv, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Hyperlinks), auf die diese Website direkt oder indirekt verweisen. Der Freistaat Sachsen hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf Inhalte der verlinkten Seiten. Wir sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.