1. Kopf
  2. Navigation
  3. Inhalt
  4. Marginalspalte Rechts
Inhalt

Ausgangssituation: Selbsttest

Es gibt viele Gründe, die für eine unternehmerische Selbstständigkeit sprechen: Sicherlich einer der besten Gründe, sich selbstständig zu machen, ist die Verwirklichung eigener Ideen, aber auch unkonventioneller Lebenspläne.

Unternehmer haben die Freiheit, weitgehend nach eigenen Regeln zu agieren. Voraussetzung ist aber der mittel- und langfristige unternehmerische Erfolg. Dies sollte in der Euphorie nicht vergessen werden.

Analyse: Chancen, Marktnischen und Trends

Wichtig für jeden erfolgreichen Unternehmer ist das Erkennen von Chancen, Marktnischen und Trends. Und es ist erstaunlich, aus welch einfachen Ideen und (Erst-)Produkten große Unternehmen entstanden sind. Dies ist aber in der Regel immer auch das Ergebnis exzellenter Marktkenntnisse.

Bedingt durch das eigenverantwortliche unternehmerische Handeln ist das Einkommen vieler Unternehmer deutlich höher als bei durchschnittlichen Angestellten. Dies ist aber in den Anfangsjahren nicht die Regel. Auch eine SAP AG benötigte zehn Jahre, um sich zu etablieren. Gerade bei technologieorientierten Gründungen mit Zukunftspotenzial ist das schnelle Geld nicht zu erwarten.

Gut geplant: Wechsel in die Selbstständigkeit

Der Wechsel vom Beschäftigten zum Selbstständigen fällt nicht immer leicht. Chancen und Risiken müssen genau gegeneinander abgewogen werden. Die Gründung eines Unternehmens kann bei entsprechender Qualifikation aber auch eine echte Chance sein.

Auch die Unternehmensgründung aus der Arbeitslosigkeit heraus sollte besonders sorgfältig geplant werden. Lassen Sie sich frühzeitig von Ihrer Agentur für Arbeit beraten. Informieren Sie sich auch näher über dieses Thema im Portal "existenzgruender.de".

Für zuvor arbeitslose Existenzgründer gibt es verschiedene Förderungen wie Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld.

Mehr zum Thema:

Selbsttest: Sind Sie ein Unternehmer-Typ?

Bevor Sie sich entscheiden, welchen Weg in die Selbstständigkeit Sie wählen, sollten Sie sicher sein, dass Sie ein "Unternehmertyp" sind. Denn zu einer Unternehmensgründung gehören mehr als eine gute Geschäftsidee und umfassendes Fachwissen. Die eigene Persönlichkeit des Unternehmers und das Management sind in hohem Maße ausschlaggebend für den Erfolg eines (neugegründeten) Unternehmens.

Um sicher in die Selbstständigkeit gehen zu können, sollten Sie in einem Selbsttest die folgenden Fragen beantworten:

  • Passt Ihre praktische Erfahrung zur gewählten Branche?
  • Haben Sie schon einmal die Arbeit von Mitarbeitern organisiert und kontrolliert?
  • Besitzen Sie eine fundierte kaufmännische oder betriebswirtschaftliche Ausbildung oder entsprechende Erfahrung?
  • Haben Sie bereits Kontakte zu (potenziellen) Kunden und/oder Lieferanten?
  • Sind Sie bereit, zumindest in den ersten Jahren 60 oder mehr Stunden pro Woche zu arbeiten?
  • Können Sie gut mit Stress umgehen?
  • Wird Ihre Familie Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen?

Verwandte Themen

Tipp: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bietet im Internet eine Reihe von Online-Trainings an, mit deren Hilfe sich Existenzgründer und junge Unternehmer in verschiedenen Bereichen testen und Situationen üben können. Hierzu gehört zum Beispiel auch die Existenzgründungsberatung.
 

Impressum  (Freistaat Sachsen)

Freistaat Sachsen
Sächsisches Staatsministerium des Innern

Der Freistaat Sachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Er wird vertreten durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV:
Andreas Kunze-Gubsch (Pressesprecher des Sächsischen Staatsministeriums des Innern)

Wir bemühen uns intensiv, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Hyperlinks), auf die diese Website direkt oder indirekt verweisen. Der Freistaat Sachsen hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf Inhalte der verlinkten Seiten. Wir sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.

 
 

Marginalspalte

Kontakt zur Redaktion

Sie brauchen weitere Informationen?

Fragen Sie Amt24!

freigegeben durch:

Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

   03.03.2017

Bundesweit Informationen und Leistungen der öffentlichen Verwaltung finden