1. Kopf
  2. Navigation
  3. Inhalt
  4. Marginalspalte Rechts
Inhalt

Standortwahl

Die Wahl des richtigen Standorts kann für den Erfolg eines bestimmten Unternehmens entscheidend sein. Da er sich häufig nicht kurzfristig ändern lässt, empfiehlt sich bereits in der Existenzgründungsphase eine sorgfältige Suche.

Für Handelsgeschäfte spielen die Lage oder die gute Infrastruktur wie Straßenanschluss oder Parkplätze eine große Rolle, für technologieorientierte Gründungen mehr die Nähe zu möglichen Kunden*oder auch ein Potenzial an hochqualifizierten Mitarbeitern im Einzugsgebiet. Das wichtigste Kriterium werden immer die Kosten sein, doch am falschen Ende gespart, kann Sie ein ungünstiger Standort auch viel Zeit und Mühe kosten.

Daher ist es zunächst sinnvoll, eine Standort-Analyse durchzuführen – Überlegen Sie, welche Standort-Faktoren für Ihr Unternehmen wichtig sind. Jeder Existenzgründer muss für sein Unternehmen die Kombination von Standort-Faktoren herausarbeiten und gewichten, die für sein Geschäftsziel vorrangig sind.

Bestimmende Standort-Faktoren

Zu den bestimmenden Standort-Faktoren zählen:

Lage

Stimmt die "Adresse"? Ist ein zentral gelegener Standort unabdingbar, kann er am Rande oder gar völlig außerhalb einer Stadt oder eines Ballungszentrums liegen?

Je unabhängiger Sie in der Ansiedlung Ihres Unternehmens sind, desto besser sind die Chancen, auf regional günstige Gegebenheiten reagieren zu können. Die Städte und Gemeinden haben einen nicht geringen Einfluss darauf, wie attraktiv ein Standort für Unternehmensgründungen ist. Gute Verkehrsanbindung, niedrige Gewerbesteuer, günstige Grundstücke oder Gewerbemieten, sind Faktoren, die Jungunternehmen den Start erheblich zu erleichtern vermögen.

Grundstück

Größe und Qualität der zukünftigen Geschäftsräume werden unter anderem beeinflusst durch die Höhe der Grundstückskosten, den "Hebesatz" der Gewerbesteuer, Entsorgungskosten, Energiepreise und Lärmschutzbestimmungen. Auch Sicherheitsauflagen und Vorkehrungen für den Unfallschutz sollten Sie beachten. Prüfen Sie vorab, ob das Betriebsgelände bei Bedarf erweitert werden kann.

Behördliche Auflagen

Wegen der Vielzahl von gewerbe- und baurechtlichen Gesetzen und Verordnungen sollte jeder Gründungswillige bei der zuständigen Gemeinde (Baurechtsplanungsamt) nachfragen, wie das von ihm in Aussicht genommene Grundstück/Objekt/Mietobjekt im Bebauungsplan ausgewiesen ist. Befindet sich der zukünftige Standort in einem Gewerbe- oder Industriegebiet, stehen einer Ansiedlung in der Regel keine baurechtlichen Bestimmungen entgegen. Liegt der geplante Standort hingegen im Wohn- oder Mischgebiet, muss Ihr Vorhaben bestimmte Kriterien erfüllen.

Kundennähe

Seien Sie sich darüber im Klaren, ob Sie Ihre Kundschaft beliefern oder die Kunden zu Ihnen kommen. Sind Sie auf Laufkundschaft angewiesen?

Konkurrenz

Spielt die örtliche Konkurrenz für Ihr Geschäftsvorhaben eine Rolle? Wenn ja, wie stark ist sie?

Verkehrsanbindung

Können Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter problemlos zu Ihnen kommen? Ist Flugzeug-, Bahn- und / oder Autobahnanbindung erforderlich? Wie sieht es mit Parkplätzen aus?

Arbeitskräfte

Finden Sie in der Nähe geeignetes Personal? Ist der Standort für Fach- und Führungskräfte, die von auswärts angeworben werden müssen, attraktiv? Was wird kulturell geboten, hat der Standort in der Freizeit seinen Reiz?

Kosten

Wie hoch sind die Kosten für den Erwerb, die Mieten und Nebenkosten, beispielsweise für die Ausstattung, Anbindung, behördliche Auflagen? Gibt es öffentliche Fördermittel?

Technologie- und Gründerzentren

Technologie- und Gründerzentren bieten eine Menge Infrastruktur-Vorteile. Gibt es solche an dem gewünschten Standort? Besteht die Möglichkeit, sich dort niederzulassen?

Information

Welche öffentlichen und privaten Beratungseinrichtungen sind vorhanden? Gibt es Hochschulen, mit denen sich ein Informationsaustausch oder andere Formen der Zusammenarbeit anbieten?

"Weiche" Standort-Faktoren

Neben den genannten "harten" können auch "weiche" Standort-Faktoren eine Rolle spielen, vor allem im Hinblick auf Motivation und Verfügbarkeit von Arbeitskräften. Denken Sie hierbei an das Image der Kommune, die Wohnsituation, Freizeitangebote und die Umweltqualität.

Rat und Hilfe bei der Standort-Suche

Bei der Standort-Suche helfen die kommunalen und regionalen Wirtschaftsfördergesellschaften, Innovations-, Technologie- und Gründerzentren, die sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHK) und die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH. Letztere bietet im Internet umfangreiche Informationen zum Wirtschaftsstandort Sachsen für Existenzgründer und Investoren sowie eine Gewerbeflächen-Datenbank, in der Sie online nach Gewerbeflächen und Gewerbeimmobilien recherchieren können.

Weiterführende Informationen

 

Impressum  (Freistaat Sachsen)

Freistaat Sachsen
Sächsisches Staatsministerium des Innern

Der Freistaat Sachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Er wird vertreten durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV:
Andreas Kunze-Gubsch (Pressesprecher des Sächsischen Staatsministeriums des Innern)

Wir bemühen uns intensiv, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Hyperlinks), auf die diese Website direkt oder indirekt verweisen. Der Freistaat Sachsen hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf Inhalte der verlinkten Seiten. Wir sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.

 
 

Marginalspalte

Kontakt zur Redaktion

Sie brauchen weitere Informationen?

Fragen Sie Amt24!

freigegeben durch:

Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

   03.03.2017

Bundesweit Informationen und Leistungen der öffentlichen Verwaltung finden