1. Kopf
  2. Navigation
  3. Inhalt
  4. Marginalspalte Rechts
Inhalt

Hochschulen und Berufsakademie Sachsen

Die Hochschulen und die Berufsakademie Sachsen bieten eine weit gefächerte Palette unterschiedlicher akademischer Ausbildungsmöglichkeiten und Studienabschlüsse. Die Varianten der möglichen Studienabschlüsse unterscheiden sich je nach Art der Bildungseinrichtung.

Universität

Aufgaben:

  • Vermittlung von Fähigkeiten zur Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden
  • Lehre – Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses für Hochschulen und andere Forschungseinrichtungen
  • Forschung
  • Vorbereitung auf eine berufliche Tätigkeit, die einen akademischen Abschluss erfordert

Kennzeichen:

Ein Universitätsstudium erfordert bei der Planung und Durchführung viel Selbstständigkeit der Studierenden.

Mögliche Studienabschlüsse und Regelstudienzeiten:

  • Bachelor (Regelstudienzeit: drei bis vier Jahre)
  • Master (Regelstudienzeit: ein bis zwei Jahre)
  • Diplom (Regelstudienzeit: vier bis fünf Jahre)
  • Magister (Regelstudienzeit: vier bis fünf Jahre)
  • Staatliche Prüfung (Regelstudienzeit: vier bis fünf Jahre)
  • Kirchliche Prüfung (Regelstudienzeit: vier bis fünf Jahre)

Kunsthochschule

Aufgaben:

  • Vermittlung künstlerischer Fähigkeiten und Methoden
  • Ausbildung des künstlerischen Nachwuchses
  • Vorbereitung auf eine berufliche Tätigkeit

Kennzeichen:

Das Studium ist sowohl theoretisch als auch praktisch geprägt. Die Regelstudienzeit beträgt vier bis sechs Jahre.

Mögliche Studienabschlüsse:

  • Bachelor
  • Master
  • Diplom
  • Staatsprüfung in Kooperation mit den jeweiligen Universitäten

Fachhochschule

Aufgaben:

  • Pflege angewandter Wissenschaft und Kunst
  • Vorbereitung der Studierenden auf eine berufliche Tätigkeit
  • Praxisorientierte Lehre
  • Anwendungsbezogene Forschung
  • Vermittlung von theoretischen Kenntnissen und praktischen Kompetenzen

Kennzeichen:

Das Studium ist klar strukturiert. Praxissemester sind in das Studium integriert. Die Studiendauer beträgt drei bis fünf Jahre.

Mögliche Studienabschlüsse:

  • Bachelor
  • Master
  • Diplom (FH)

Berufsakademie

An der Berufsakademie wird im zwölfwöchigen Wechsel zwischen wissenschaftlich-theoretischen Abschnitten an den Staatlichen Studienakademien und praktischen Abschnitten bei den Praxispartnern (dual) studiert.

Kennzeichen:

  • vergleichsweise kurz und konzentriert, ständiger Wechsel fördert die Anwendung des erworbenen Wissens im Beruf
  • schnell an die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen angepasste Studieninhalte
  • Ein Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen sichert eine Ausbildungsvergütung während des Studiums. Semesterferien werden durch den Jahresurlaub ersetzt
  • Anwesenheitspflicht während der Praxis- und Theoriephasen
  • Eine frühzeitige Einbindung in betriebliche Abläufe ist möglich

Mögliche Studienabschlüsse:

  • Bachelor (BA)
  • Diplom (BA)

Kooperative Studiengänge

Kooperative Studiengänge kombinieren die Ausbildung in einem Betrieb oder Beruflichen Ausbildungszentrum mit einem Bachelor-Studium an einer Hochschule oder Fachhochschule. Mit der Facharbeiterausbildung lernen die Studierenden die Technologien und Werte des Ausbildungsunternehmens von Grund auf kennen. Während des Studiums eignen Sie sich zugleich akademische Kompetenzen an.

Kennzeichen:

  • Fachrichtungen: sehr vielfältig, zum Beispiel Chemie, Elektronik, Informatik, Maschinenbau, Mechatronik, Mikrotechnologie
  • Abschluss der Praxisphase: Kammerprüfung
  • Abschluss des theoretischen Teils: Bachelorprüfung und -arbeit
  • zur Ausbildung gehören außerdem:
    • zahlreiche Zusatzqualifikationen zur Erhöhung der Fach- und Führungskompetenz
    • Auslandsaufenthalt
  • Ausbildungsvergütung durch Unternehmen
  • Studiendauer: 4 bis 4 ½ Jahre

Abschlüsse:

  • Facharbeiter und
  • Bachelor / Bachelor (FH)

Mehr zum Thema:

Weitere Informationen

Die Kontaktdaten der einzelnen Hochschulen und der Berufsakademie Sachsen finden Sie im:

Hinweis: Die Hochschulen für Kirchenmusik und die nichtstaatlichen Hochschulen sind allerdings nur zum Teil im Behördenwegweiser eingetragen. Alle staatlich anerkannten Hochschulen finden Sie hier:
 

Impressum  (Freistaat Sachsen)

Freistaat Sachsen
Sächsisches Staatsministerium des Innern

Der Freistaat Sachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Er wird vertreten durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV:
Andreas Kunze-Gubsch (Pressesprecher des Sächsischen Staatsministeriums des Innern)

Wir bemühen uns intensiv, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Hyperlinks), auf die diese Website direkt oder indirekt verweisen. Der Freistaat Sachsen hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf Inhalte der verlinkten Seiten. Wir sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.

 
 

Marginalspalte

Kontakt zur Redaktion

Sie brauchen weitere Informationen?

Fragen Sie Amt24!

freigegeben durch:

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

   22.09.2017

Bundesweit Informationen und Leistungen der öffentlichen Verwaltung finden