1. Kopf
  2. Navigation
  3. Inhalt
  4. Marginalspalte Rechts
Inhalt

Linksammlung Innovation, Patente, Marken

Innovation und Technologietransfer

  • Technologieportal Sachsen
    Informieren Sie sich über Vorhaben und Ziele der Sächsischen Staatsregierung zur Unterstützung der Forschung und Entwicklung im Bereich Technologie.
  • Innovationsstrategie des Freistaates Sachsen
    Innovationen sind ein zentraler Baustein der sächsischen Politik, die Schwerpunkte für das zukünftige staatliche Handeln auf diesem Gebiet finden Sie im "Masterplan" der sächsischen Staatsregierung.
  • Sächsische Industrie- und Handelskammern (IHK)
    Die Industrie- und Handelskammern in Sachsen sind sowohl für Existenzgründer als auch für bestehende Unternehmen eine wichtige Anlaufstelle rund um das Thema "Innovation". Auf den Internetseiten können Sie sich über diverse Portale und Förderungen informieren. Ein eigener Bereich bietet Informationen zum Thema "Innovationen und Umwelt".
  • Sächsische Handwerkskammern
  • Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS)
    Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH arbeitet als Vermittler zwischen Forschung und Praxis und informiert unter anderem darüber, welche Projekte auf EU-Ebene es gibt. Außerdem bietet sie eine Datenbank-Suche, in der Sie Kooperationspartner zur Umsetzung Ihrer Innovationen finden.
  • TechnologieZentrum Sachsen (TZ-S)
    Das Technologiezentrum Sachsen bietet Informationen rund um Marketing und Informationsbeschaffung in Zusammenhang mit Innovation und neuen Technologien. Wenn Sie an Kooperationen mit anderen Unternehmen interessiert sind, können Sie auf den Internetseiten des Technologiezentrums nach technologieorientierten Unternehmen in Sachsen suchen. Hier finden Sie auch Links zu den Technologie- und Gründerzentren in Sachsen.
  • AGIL GmbH Leipzig
    Die AGIL GmbH Leipzig bietet Informationen und Beratungsleistungen rund um das Thema "Innovationen und Technologietransfer" an. Sie finden im Internetportal auch Hinweise zu Netzwerken und Clustern sowie zu Förderprogrammen des Freistaates, des Bundes und der Europäischen Union.
  • Enterprise Europe Network (EEN) Sachsen
    Das Enterprise Europe Network (EEN) ist ein Netzwerk der EU zur Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen. Es bietet Informationen und Beratung über europäische Förderprogramme sowie über Netzwerke und Dienstleistungen der EU an und unterstützt Unternehmen bei der grenzüberschreitenden Partnersuche von der Kontaktanbahnung bis hin zum Vertragsabschluss sowie deren Beteiligung am europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation HORIZON 2020.
  • Nationale Kontaktstellen (NKS)
    Das von der Bundesregierung eingerichtete Netzwerk von insgesamt 22 NKS unterstützt Interessierte und Teilnehmer an den verschiedenen Programmteilen von HORIZON2020.
  • CORDIS
    Der Forschungs- und Entwicklungsinformationsdienst der Europäischen Kommission informiert Sie über EU-finanzierte Forschungsprojekte und Projektergebnisse.
  • Participant Portal
    Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Förderung im Rahmen von HORIZON 2020. Sie können sich über aktuelle Ausschreibungen und die Förderkonditionen informieren. Über dieses Portal können Sie auch Förderanträge für HORIZON 2020 einreichen.

Schutzrechte

  • Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA)
    Das Deutsche Patent- und Markenamt ist die zentrale Behörde auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes in Deutschland. Neben Informationen zu gewerblichen Schutzrechten finden Sie auf den Internetseiten des DPMA auch die Formulare für die einzelnen Verfahren mit den zugehörigen Merkblättern sowie Broschüren rund um Patente, Gebrauchsmuster, Marken und eingetragene Designs.
    Des Weiteren können Sie dem DPMAregister neben dem jeweiligen Verfahrensstand auch entnehmen, ob sich ein Patentinhaber bereit erklärt hat, (nicht ausschließliche) Lizenzen für sein Patent zu erteilen (Lizenzbereitschaftserklärung). Für Recherchen nach dem weltweiten Stand der Technik können Sie das Elektronische Patentdokumentenarchiv DEPATISnet nutzen.
  • Offline-Patentinformationen
    Für elektronische Recherchen und die Schriftenverwaltung außerhalb des Internets stellt das Deutsche Patent- und Markenamt alle Patent- und Gebrauchsmuster-Publikationen im CD-ROM-Format zur Verfügung. Über einen Dienstleister können Sie sogenannte Images (Abbilder) online abrufen, mit denen Sie sich die Datenträger selbst anfertigen.
  • Europäisches Patentamt (EPA)
    Das EPA ist eine zwischenstaatliche Einrichtung, jedoch keine Behörde der EU. Es bietet auf seinen Internetseiten zahlreiche Informationen darüber, wie der Patenschutz für die Vertragsstaaten des Europäischen Patentübereinkommens funktioniert. Im Downloadbereich werden die wichtigsten Rechtsgrundlagen sowie Formulare und Leitfäden für die europäische Patentanmeldung angeboten. Künftig wird es auch möglich sein, Patente mit einheitlicher Wirkung für Mitgliedstaaten der EU beim EPA anzumelden (Einheitspatente).
  • Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM)
    Das HABM ist eine Behörde der EU. Hier können Sie Gemeinschaftsmarken und -geschmacksmuster mit Geltung für alle Mitgliedstaaten der EU anmelden. Die Internetseiten enthalten alle Informationen hierzu und bieten entsprechende Recherchemöglichkeiten.
  • Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO)
    Die WIPO ist eine zwischenstaatliche Organisation mit dem Rang einer UN-Sonderorganisation. Sie informiert über die Möglichkeiten des internationalen Patent-, Muster- oder Markenschutzes, mit einer Anmeldung ein Schutzrecht in mehreren Staaten zu erhalten. Darüber hinaus können Sie Informationen über internationale Copyright-Bestimmungen erhalten.
  • Innovaccess
    Innovaccess ist ein Netzwerk nationaler Patentämter in der EU, das speziell für kleine und mittlere Unternehmen Informationen zum gewerblichen Rechtsschutz zur Verfügung stellt.
  • Patentinformationszentren (PIZ)
    Die Patentinformationszentren sind die ersten Anlaufstellen, wenn Sie sich über gewerbliche Schutzrechte informieren möchten. Dort können Sie mit professioneller Anleitung und Unterstützung Recherchen durchführen, Recherchen durchführen lassen oder eine kostenlose Erfindererstberatung durch Patentanwälte in Anspruch nehmen. In Sachsen können Sie sich an folgende Einrichtungen wenden:
  • Patentanwaltskammer
    Neben allgemeinen Informationen zu Schutzrechten bietet die Patentanwaltskammer auch Informationen über das Patentanwaltswesen und darüber, welche Dienstleistungen Sie in Anspruch nehmen können. Mit Online-Patentanwaltssuche.
  • SIGNO – Schutz von Ideen für die Gewerbliche Nutzung/WIPANO
    Mit dem 2008 eingeführten Programm unterstützte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Hochschulen, Unternehmen und freie Erfinder, innovativen Ideen rechtlich zu sichern und wirtschaftlich zu verwerten. 2016 ist SIGNO durch das Programm „Förderung des Technologie- und Wissenstransfers durch Patente, Normung und Standardisierung zur wirtschaftlichen Verwertung innovativer Ideen von Hochschulen und Unternehmen – WIPANO – Wissens- und Technologietransfer durch Patente“ abgelöst worden. Die Förderung der Patentierung und Verwertung von Erfindungen richtet sich an
  • die öffentliche Forschung, insbesondere Hochschulen sowie
  • kleine und mittlere Unternehmen
  • Sächsische Patentverwertungsagentur (SPVA)
    Die SPVA unterstützt sächsische Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei Bewertung, schutzrechtlicher Sicherung und Vermarktung bislang nicht vertraglich gebundener Erfindungen. Sie erarbeitet gemeinsam mit den "Herkunftseinrichtungen" die zugehörigen Strategien und geht aktiv auf potenziell interessierte Unternehmen zu. Umgekehrt können sich Unternehmen direkt an die SPVA wenden, wenn sie eine zu ihrem Fertigungsprofil passende Technologie suchen. Die SPVA finden Sie in der GWT -TUD GmbH. Sie ist Mitglied der Technologieallianz.
  • Technologieallianz
    Die Technologieallianz ist ein bundesweites Netzwerk von insgesamt rd. 40 Technologie- und Verwertungseinrichtungen. Beim "InventionStore" der Technologieallianz können Informationen über Erfindungen aus 200 wissenschaftlichen Einrichtungen themenbezogen abgerufen werden.
  • European IPR Helpdesk
    Der "Intellectual Property Rights Helpdesk" bietet Teilnehmern und potenziellen Teilnehmern an EU-geförderten Projekten sowie KMU in transnationalen Partnerschaften Informationen zu Schutzrechten in der EU.
  • Markenverband
    Der Verband vertritt die Interessen der marktorientierten Unternehmen in allen rechts- und wirtschaftspolitischen sowie marktrelevanten Themenbereichen.
  • Zoll – Gewerblicher Rechtsschutz
    Im Internetauftritt der Zollverwaltung finden Sie unter der Rubrik "Gewerblicher Rechtsschutz" Informationen über das Tätigwerden der Zollorgane bei Produkt- und Markenpiraterie.
  • Aktionskreis Deutsche Wirtschaft gegen Produkt- und Markenpiraterie
    Der Aktionskreis Deutsche Wirtschaft gegen Produkt- und Markenpiraterie (APM e. V.) ist als führender branchenübergreifender Verband im Kampf gegen die Produkt- und Markenpiraterie tätig. Gegründet wurde der APM als Gemeinschaftsinitiative vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), dem Markenverband und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Seine Mitglieder sind neben den Initiatorenverbänden deutsche und ausländische Unternehmen, die gemeinsam gegen Produkt- und Markenpiraterie vorgehen.
  • Produktpiraterie.org
    Die Internet-Plattform des Institutes für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.V. (ASER) an der Bergischen Universität Wuppertal bietet Herstellern und Verbrauchern Informationen über den Produkt- und Markenschutz sowie über technische Sicherungsmittel.
  • Itsowl
    Itsowl ist ein Netzwerk das im Rahmen des Spitzenclusters "Intelligente Technische Systeme Ostwestfalen Lippe" ein praxiserprobtes validiertes Instrumentarium für den präventiven Schutz intelligenter Produkte entwickelt und Interessenten Zugang bietet.

Fördermöglichkeiten

  • Sächsische AufbauBank (SAB)
    Die SAB ist das zentrale Förderinstitut des Freistaates Sachsen mit vielfältigen Förderangeboten im Bereich Wirtschaft und Technologie.
  • Förderdatenbank des Bundes
    In der Förderdatenbank des Bundes können Sie gezielt suchen, welche Fördermaßnahmen für Ihr Unternehmen oder Ihr Innovationsprojekt infrage kommen. Enthalten sind Bundes-, Landes- und EU-Förderprogramme.
  • Förderberatung des Bundes
    Informationsportal zur Forschungs- und Innovationsförderung der Bundesregierung, der Bundesländer und der Europäischen Union; Lotsendienst "KMU – innovativ" speziell für FuE-Aktivitäten kleiner und mittlerer Unternehmen.
  • Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)
    Das ZIM ist ein branchen- und technologieoffenes Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, das auf die spezifischen Belange kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten ist. Es unterstützt sowohl einzelbetriebliche als auch Kooperationsprojekte.
  • "Unternehmen Region"
    Die gleichnamige Programmfamilie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt den Aufbau und die Vernetzung technologischer Kompetenzen in den neuen Ländern.
  • HORIZON 2020
    Auf der Informationsseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung "Horizont 2020" finden Sie Informationen und weiterführende Links zum europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation HORIZON 2020.
  • COSME
    Hier finden Sie entsprechende Informationen über das europäische Rahmenprogramm für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und KMU.
 

Impressum  (Freistaat Sachsen)

Freistaat Sachsen
Sächsisches Staatsministerium des Innern

Der Freistaat Sachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Er wird vertreten durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV:
Andreas Kunze-Gubsch (Pressesprecher des Sächsischen Staatsministeriums des Innern)

Wir bemühen uns intensiv, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Hyperlinks), auf die diese Website direkt oder indirekt verweisen. Der Freistaat Sachsen hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf Inhalte der verlinkten Seiten. Wir sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.

 
 

Marginalspalte

Kontakt zur Redaktion

Sie brauchen weitere Informationen?

Fragen Sie Amt24!

freigegeben durch:

Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

   01.03.2017

Bundesweit Informationen und Leistungen der öffentlichen Verwaltung finden