1. Kopf
  2. Navigation
  3. Inhalt
  4. Marginalspalte Rechts
Inhalt

Linksammlung Leben mit einer Behinderung

Institutionen

  • Sächsisches Staatsministerium für Soziales
    Das Ministerium kümmert sich als oberste Sozialbehörde im Freistaat Sachsen um die Belange von Kindern, Jugendlichen und Familien ebenso wie um Senioren, Behinderten und Sozialhilfeempfängern.
  • Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
    Aufgabe des Beauftragten ist es, die Interessen der Menschen mit Behinderungen auf politischer Ebene geltend zu machen.
  • Kommunaler Sozialverband Sachsen
    Der Kommunale Sozialverband Sachsen ist eine Solidargemeinschaft der Landkreise und Kreisfreien Städte Sachsens. Er nimmt unter anderem die Aufgaben des überörtlichen Sozialhilfeträgers für die Leistungen an Behinderte beziehungsweise von Behinderung bedrohte Menschen und der überörtlichen Betreuungsbehörde wahr. Weiterhin ist er für das soziale Entschädigungsrecht zuständig, fördert die Zusammenarbeit der Wohlfahrtspflege und ist Widerspruchsbehörde für die Bereiche Elternzeit, Elterngeld, Landeserziehungsgeld, Feststellung einer Behinderung und Landesblindengeld.
  • Integrationsamt
    Beim Kommunalen Sozialverband Sachsen wurde das Integrationsamt eingegliedert. Schwerpunkt der Tätigkeit sind die Bemühungen um Eingliederung von schwerbehinderten Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen ins Arbeitsleben. Dabei geht es um die Neuschaffung und die Erhaltung von Arbeitsplätzen.
  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales
    Das Bundesministerium kümmert sich unter anderem um die soziales Sicherungssysteme, die soziale Integration und die Teilhabe behinderter Menschen.
  • Bundesministerium für Gesundheit
    Die Themenbereiche Gesundheit, Prävention und Pflege stehen auf der Agenda des Bundesgesundheitsministeriums.
  • Beauftragter der Bundesregierung für Belange behinderter Menschen
    Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung ist unter anderem Ansprechpartner für alle Betroffenen, Institutionen und Verbände und leistet Öffentlichkeitsarbeit.
  • Bundesagentur für Arbeit
    Die Bundesagentur für Arbeit bietet Menschen mit Behinderung vielfältige Unterstützungsangebote für die Integration in Ausbildung und Arbeit.
  • Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation
    Die Bundesarbeitsgemeinschaft ist die gemeinsame Repräsentanz der Verbände der gesetzlichen Kranken- und Unfallversicherung, der Deutschen Rentenversicherung Bund, des Spitzenverbandes der landwirtschaftlichen Sozialversicherung, der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesländer, der Spitzenverbände der Sozialpartner, der Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen, der Bundesarbeitsgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe sowie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur Förderung und Koordinierung der Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen.
  • Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e. V.
    Die Vereinigung der Selbsthilfeverbände behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen in Deutschland engagiert sich vor allem für die rechtliche und tatsächliche Gleichstellung behinderter und chronisch kranker Menschen.
  • Aktion Mensch
    Die Deutsche Behindertenhilfe – Aktion Mensch e. V. engagiert sich für Menschlichkeit und Solidarität, soziale Gerechtigkeit, Recht auf Selbstbestimmung und auf Teilhabe aller Menschen in der Gesellschaft.
  • Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V.
    Die Vereinigung versteht sich als interdisziplinäres Forum, in dem sich Fachleute aus Institutionen und Verbänden der Rehabilitation und Teilhabe sowie Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt austauschen können. Sie übernimmt im Bereich der medizinischen, schulischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation wichtige Funktionen.
  • Landesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen in Sachsen e. V.
    Das Hauptanliegen des Landesverbandes ist die Förderung körperbehinderter, insbesondere spastisch gelähmter und mehrfachbehinderter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener sowie von Behinderung bedrohter Menschen.
  • Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V.
    Dachverband der Selbsthilfevereinigungen von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihrer Angehörigen; Mitglied und sächsische Teilstruktur der Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE e. V.
  • Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e.V. (LSKS)
    Sächsischer Landesverband des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter e. V. ( BSK )
  • ZNS – Hannelore Kohl Stiftung
    Die Stiftung hilft Unfallopfern mit Schäden am zentralen Nervensystem. Sie unterstützt Wissenschaft und Forschung und steht mit Förderungen, Rat und Hilfe zur Verfügung.

Internetportale

  • Soziales Sachsen
    Das Sächsische Staatsministerium für Soziales stellt verschiedene Informationen aus dem Bereich "Soziales" zur Verfügung. Menschen mit Behinderungen werden im Freistaat besonders gefördert, die Stärkung der Selbsthilfekräfte steht im Vordergrund.
  • einfach teilhaben
    Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales stellt in diesem Internetportal vielfältige Informationen für Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen, Verwaltungen und Unternehmen bereit.
  • REHADAT – Informationssystem zur Beruflichen Rehabilitation
    Mit diesem Informationssystem aus mehreren Datenbanken des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e. V. wird die Integration von Behinderten in die Arbeitswelt unterstützt.
  • talentplus – Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung
    talentplus ist ein praxisorientiertes Informationsportal von REHADAT für Arbeitgeber und behinderte Menschen im Arbeitsleben.
  • Familienratgeber
    Mit Daten zu mehr als 20.000 Anlaufstellen bietet der Familienratgeber des Deutsche Behindertenhilfe – Aktion Mensch e. V. bundesweit die größte Adressdatenbank für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen. Das Portal bietet darüber hinaus umfangreiche Informationen zu verschiedenen Themenbereichen an (zum Beispiel Geburt, Kinder, Jugendliche & Erwachsene, Beratung & Hilfe und Recht).
  • Wheelmap
    Über 70.000 rollstuhlgerechte Orte sind mit Hilfe von Wheelmap, einem Portal des Sozialhelden e. V. zu finden. Auch Sie können helfen und noch weitere Orte eintragen.

Angebote für Blinde und sehbehinderte Menschen

  • Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e. V.
    Als Dachverband der Landesvereine setzt sich der Verein für die Verbesserung der Lebenssituation der Augenpatienten sowie der blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland ein. Er leistet Unterstützung im Berufsleben, berät zu Hilfsmitteln, verleiht Hörbücher, bietet Veranstaltungen, Erholungsreisen und Kurse zur Bewältigung des Alltags wie auch zur Verbesserung der Mobilität an.
  • Blinden-und-Sehbehinderten-Verband Sachsen e. V.
    Der Verband ist Selbsthilfeorganisation und Interessenvertreter blinder und sehbehinderter Menschen im Freistaat Sachsen. Er setzt sich insbesondere für die möglichst ungehinderte Teilhabe Blinder und Sehbehinderter am gesellschaftlichen Leben des Freistaats ein.
  • Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e. V.
    Der Verein bietet allen, die trotz ihrer Behinderung selbstbestimmt leben und beruflichen Erfolg haben wollen, zahlreiche Unterstützungsangebote.
  • FernUniversität in Hagen
    Blinde und Sehbehinderte können an der FernUniversität in Hagen speziell aufbereitete Kurse studieren. Das Kursangebot kann in unterschiedlichen medialen Versionen (Blindenkurzschrift, Audioausgaben, Dateiversionen) bezogen werden.
  • Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig
    Die Deutsche Zentralbücherei für Blinde bietet blinden und sehbehinderten Menschen ein umfangreiches Literatur- und Informationsangebot in geeigneten Formen.
  • SATIS
    Die Sammlung SATIS ("Software und allerlei Tipps und Tricks zur Informationsverarbeitung für Sehbehinderte") will Sehbehinderten das Arbeiten am PC erleichtern.
  • Interessengemeinschaft sehgeschädigter Computerbenutzer e. V.
    Im Mittelpunkt des Interesses des gemeinnützigen Selbsthilfevereins von Sehgeschädigten stehen die speziellen Hilfsmittel, die blinden und sehbehinderten Menschen den Zugang zur EDV-Technik ermöglichen.
 

Impressum  (Freistaat Sachsen)

Freistaat Sachsen
Sächsisches Staatsministerium des Innern

Der Freistaat Sachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Er wird vertreten durch den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV:
Andreas Kunze-Gubsch (Pressesprecher des Sächsischen Staatsministeriums des Innern)

Wir bemühen uns intensiv, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Hyperlinks), auf die diese Website direkt oder indirekt verweisen. Der Freistaat Sachsen hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf Inhalte der verlinkten Seiten. Wir sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.

 
 

Marginalspalte

Kontakt zur Redaktion

Sie brauchen weitere Informationen?

Fragen Sie Amt24!

freigegeben durch:

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24

   20.01.2014

Bundesweit Informationen und Leistungen der öffentlichen Verwaltung finden