Digitale Schulen, Förderung beantragen

Wenn Sie die digitale Vernetzung von Schulen aufbauen, erweitern oder verbessern möchten, können Sie eine Förderung für entsprechende Maßnahmen in Schulgebäuden und auf Schulgeländen beantragen.  [...] Die Förderung richtet sich an Gemeinden, Landkreise und an kommunale Zusammenschlüsse als Träger von Schulen, an freie Träger genehmigter Ersatzschulen sowie an freie Träger staatlich anerkannter Internationaler Schulen.

Konditionen

Für jeden Schulträger im Freistaat Sachsen steht ein Schulträgerbudget zur Verfügung (Höhe gemäß Anlage 2 der Richtlinie). Bewilligt wird ein Schulträgerbescheid bis zur Höhe des Schulträgerbudgets.

Art der Förderung
Nicht rückzahlbarer Zuschuss (Festbetrag)

Höhe
Die Fördersumme berechnet sich auf Basis von Festbeträgen, insbesondere für die strukturierte Vernetzung von Schulgebäuden und Räumen (einschließlich WLAN), digitale Displays, interaktive Tafeln und weitere Endgeräte (Tablets und Notebooks). Die Festbeträge sind auf 100% der voraussichtlichen durchschnittlichen Investitionskosten veranschlagt.

schulartunabhängige Festbeträge:

  • Vernetzung schulisch genutzter Gebäude 5.000 EUR
  • Leitungsbasierter Netzzugang in pädagogisch genutzten Schulräumen (je Raum) 3.050 EUR
  • WLAN in pädagogisch genutzten Schulräumen (je Raum) 750 EUR
  • Displays und interaktive Tafeln incl. Steuerungsgeräte (je Raum) 4.000 EUR, Arbeitsplatzrechner 850 EUR
  • Schulgebundene mobile Endgeräte 450 EUR je Tablet, 600 EUR je Laptop/Notebook 

Schulartabhängige Festbeträge für die Installation aktiver Netzwerkkomponenten (Server) je

  • Grundschulen, Förderschulen, Klinikschulen, Beruflichen Gymnasien, Fachschulen, Fachoberschulen, Berufsschulen EUR 4.000
  • Oberschulen EUR 7.500
  • Allgemeinbildende Gymnasien EUR 10.000
  • Berufliche Schulzentren EUR 20.000
  • Berufsfachschulen EUR 1.000

Nicht zuwendungsfähig sind Ausgaben für

  • die Beschaffung von Smartphones
  • überwiegend für Verwaltungsaufgaben genutzte Geräte und Netze
  • Personal- und Sachausgaben des Schulträgers
  • Betrieb, Wartung, IT-Support
Hinweise:
  • Ein Ausgleich bei Kostenverschiebungen zwischen den einzelnen Schulen je Träger ist möglich.
  • Für mobile Endgeräte gilt eine Obergrenze von 25.000 EUR je Schule oder 20 % der Gesamtkosten je Schulträger.

Onlineantrag und Formulare

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle den Onlineantrag und die Formulare der zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben

Zuständige Stelle

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle weitere Informationen zu der für Sie zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben
Warum soll ich einen Ort angeben?
Mit Hilfe der Ortsangabe können wir die für Sie passenden Informationen, Formulare, Dienste und Ihre zuständige Stelle anzeigen.
Welchen Ort soll ich angeben?
Zum Beispiel Ihren Wohnort, wenn Sie einen Reisepass beantragen wollen oder den Unternehmensstandort, wenn Sie ein Gewerbe anmelden möchten.

Leistungsdetails

Voraussetzungen

Eine finanzielle Förderung kann nur gewährt werden, wenn

  • der Antragsteller Eigentümer des zur Förderung beantragten Objektes ist
  • der Antragsteller durch Rechtvorschriften oder Vertrag berechtigt ist, eine Investition beziehungsweise Erhaltungsmaßnahme vorzunehmen
  • eine vollständige Abnahme der Maßnahme bis zum 31. Dezember 2024 gesichert erscheint
  • die Maßnahme nicht vor dem 17. Mai 2019 begonnen wurde
Hinweis: Der vorzeitige förderunschädliche Maßnahmebeginn ist ab dem 17. Mai 2019 möglich.
Wichtig: Die Weiterleitung der gewährten Zuwendungen an Dritte ist ausgeschlossen.

Verfahrensablauf

Nutzen Sie im ersten Schritt das Beratungsangebot der SAB. Den Antrag erstellen Sie mit Hilfe eines elektronischen Assistenten im SAB-Förderportal, einen Nutzerzugang benötigen Sie dazu nicht zwingend.

  • Folgen Sie dem Link zum Online-Antrag und füllen Sie die Datenfelder nach Anleitung aus. Sie können die Angaben jederzeit zwischenspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt vervollständigen.
  • Sind alle Datenfelder befüllt, können Sie Ihren Antrag als PDF erzeugen.
  • Drucken Sie den Antrag aus, unterzeichnen Sie ihn und fügen Sie die erforderlichen Unterlagen hinzu. Weitere benötigte Vordrucke beziehen Sie hier über Amt24 oder über die SAB.
  • Bis eine vollständige elektronische Abwicklung ermöglicht wird, reichen Sie bitte den Antrag und die weiteren Unterlagen in Papierform bei der SAB ein.
  • Nach der Prüfung durch die SAB erhalten Sie schriftlich Bescheid, ob und in welchem Umfang Ihr Antrag bewilligt ist.
Hinweis: Vor Beantragung der Förderung kann eine Beratung bei der SAB in Anspruch genommen werden.

Erforderliche Unterlagen

Fristen

  • Antragseinreichung bei der Bewilligungsstelle: spätestens zum 30. Juni 2020

Freigabevermerk

Sächsisches Staatsministerium des Innern, mit freundlicher Unterstützung durch die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB). 18.07.2019