Sächsischer Staatspreis "Ländliches Bauen"

Der Staatspreis soll das Bewusstsein für eine hohe Qualität der ländlichen Baukultur im Freistaat Sachsen stärken und zur Imageverbesserung ländlicher Räume beitragen. Er ist Teil der Initiative des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung "Baukultur verbindet". Ausdrücklich gewürdigt werden die Leistungen der Architektinnen und Architekten, aber auch die Aktivitäten privater Bauherrinnen und Bauherren und der Kommunen, die einen Beitrag zur Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategien leisten und damit Heimat prägen.

2021 wurden bereits zum 18. Mal ländliche Bauten ausgezeichnet.

Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie koordiniert für das Sächsische Staatsministeriums für Regionalentwicklung die Aktivitäten zur erfolgreichen Durchführung des Wettbewerbs unter Beteiligung von Praxispartnern.

Tipp: Die Preisträger des Sächsischen Staatspreises 2021 finden Sie bei ‑‑> Weiterführende Informationen.

Onlineantrag und Formulare

Kein Onlineantrag und keine Formulare vorhanden.

Zuständige Stelle

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Referat 23 Ländliche Enwicklung
E-Mail: staatspreis-laendliches-bauen@smr.sachsen.de
Tel.: +49 351-2332

Warum soll ich einen Ort angeben?
Mit Hilfe der Ortsangabe können wir die für Sie passenden Informationen, Formulare, Dienste und Ihre zuständige Stelle anzeigen.
Welchen Ort soll ich angeben?
Zum Beispiel Ihren Wohnort, wenn Sie einen Reisepass beantragen wollen oder den Unternehmensstandort, wenn Sie ein Gewerbe anmelden möchten.

Leistungsdetails

Weiterführende Informationen

Verfahrensablauf

Näheres zur Bewerbung und zum Ablauf des Auswahlverfahrens erfahren Sie an dieser Stelle jeweils nach der Ausschreibung zum aktuellen Staatspreis.

Fristen

Verleihung des Staatspreises 2021: 12.03.2022 in Herrnhut (geplant)

Kosten (Gebühren)

Rechtsgrundlage

Auslobung jeweils im Sächsischen Amtsblatt

Freigabevermerk

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. 16.11.2021