Studium im Ausland

Für die meisten Studiengänge ist ein Aufenthalt an einer ausländischen Hochschule oder ein Praktikum im Ausland eine Bereicherung. Längst ist das Verständnis für die Mentalität und die Kultur anderer Länder nicht mehr nur für internationale Karrieren und Berufswege ein großer Gewinn. Zudem unterstreichen Sie mit gezielten Auslandsaufenthalten Ihre persönliche Mobilität und Flexibilität gegenüber potentiellen Arbeitgebern.

Egal ob Sie im Rahmen Ihres Studiums oder zum Absolvieren eines Praktikums in ein anderes Land gehen möchten: Die Vorbereitung sollte mindestens ein Jahr vorher beginnen. Schließlich gilt es einiges zu klären, damit der Aufenthalt Ihrem Studium auch nützlich ist und es sinnvoll ergänzt. Nicht nur die Anerkennung Ihrer Studienleistungen und möglicherweise geforderte Sprachkenntnisse sollten im Vorhinein geklärt sein, sondern auch Visabestimmungen und Versicherungsfragen. Ein Aufwand, der sich mit guter Planung und kundiger Unterstützung in jedem Fall bewältigen lässt und dessen persönliche Vorteile für Sie in der Regel unbezahlbar sind.

Tipp: Den Aufenthalt schließen Sie am besten einem abgeschlossenen Studienabschnitt an, es empfiehlt sich ein Zeitpunkt nach der Zwischenprüfung oder nach dem ersten Studienabschluss.

Auslandsprogramme

Über verschiedene Auslandsprogramme oder Partner Ihrer Hochschule berät Sie am besten Ihre Hochschule. Für Auslandskontakte sind an den sächsischen Hochschulen die jeweiligen Akademischen Auslandsämter, Internationalen Zentren oder Studentensekretariate zuständig. Dort können Sie auch individuelle Fragen zur Ausgestaltung sowie zur Finanzierung des Auslandsaufenthaltes klären.

There are no assigned electronic applications available.

Lesen Sie auch

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24. 09.08.2019