Vorbereitung auf die Berufsausbildung

Jugendliche, die nach dem erfolgreichen Abschluss der Oberschule keinen betrieblichen Ausbildungsplatz erhalten haben oder die Oberschule ohne Hauptschulabschluss beendeten, können sich an der Berufsschule in einjährigen Bildungsgängen auf die Aufnahme eines Berufsausbildungsadverhältnisses oder eine Berufstätigkeit vorbereiten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  • Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)
  • Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB)
  • Einstiegsqualifizierung (EQ)
  • Vorbereitungsklassen (VKLbA)
Hinweis: In Sachsen sind an vielen Oberschulen und Förderschulen Berufseinstiegsbegleiter tätig. Sie unterstützen abschlussgefährdete Hauptschüler ab der 7. Klasse gezielt und kontinuierlich in der Schule und begleiten sie bis in die berufliche Ausbildung hinein.

There are no assigned electronic applications available.

Lesen Sie auch

Freigabevermerk

Sächsisches Staatsministerium für Kultus. 20.11.2018