Immatrikulation

Nach einer erfolgreichen Bewerbung um einen Studienplatz erhalten Sie einen Zulassungsbescheid.

In der Regel werden auch gleichzeitig die Immatrikulationsunterlagen versandt. Diese Unterlagen müssen Sie bis zu einem bestimmten Termin zurückgeschickt werden, damit die Immatrikulation erfolgt.

Ansprechstelle

Hochschule, die Ihnen die Zulassung erteilte

–> Amt24-Behördenwegweiser

(Geben Sie in das Amt24-Suchfeld "Hochschule" oder "Universität" und den Standort ein.)

Onlineantrag und Formulare

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle den Onlineantrag und die Formulare der zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben

Zuständige Stelle

die jeweilige Hochschule

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle weitere Informationen zu der für Sie zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben
Warum soll ich einen Ort angeben?
Mit Hilfe der Ortsangabe können wir die für Sie passenden Informationen, Formulare, Dienste und Ihre zuständige Stelle anzeigen.
Welchen Ort soll ich angeben?
Zum Beispiel Ihren Wohnort, wenn Sie einen Reisepass beantragen wollen oder den Unternehmensstandort, wenn Sie ein Gewerbe anmelden möchten.

Service details

Voraussetzungen

  • Zulassungsbescheid
  • fristgerechte schriftliche Annahme des Studienplatzes

Verfahrensablauf

  • Die Immatrikulation erfolgt meist auf dem Postweg, nur selten ist das persönliche Erscheinen notwendig.
  • Überweisen Sie den Semesterbeitrag, um die Studienunterlagen (Semesterausweis und Immatrikulationsbescheinigungen für das laufende Semester) zu erhalten.
  • Mit der Immatrikulation sind Sie als Student der jeweiligen Hochschule eingetragen.

Erforderliche Unterlagen

Neben dem Immatrikulationsantrag kann die Hochschule weitere Unterlagen anfordern, wie etwa:

  • Zulassungsbescheid
  • ausgefüllte Erklärung, dass der Studienplatz angenommen wird
  • Original oder beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung
  • Geburtsurkunde, gegebenenfalls Heiratsurkunde
  • Nachweis der Studierfähigkeit bei Bestehen eines Dienst-, Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses (zum Beispiel Dienstzeitbescheinigung, Auflösungsvertrag)
  • Studienbuch mit Exmatrikulationsvermerk, falls eine Immatrikulation an einer anderen Hochschule erfolgte
  • Nachweis der studentischen Krankenversicherung und Pflegeversicherung
  • gesundheitliche Bescheinigung (vom Hausarzt)
  • Quittungen über eingezahlten Studentenwerksbeitrag (Dieser kann eventuell auch vor Ort bar bezahlt werden)
  • Quittung über eingezahlten Verwaltungskostenbeitrag
  • Fotos (in der Regel zwei Fotos im Passformat 45 x 35 mm)
  • Lebenslauf

Ausländische Studienbewerber, die Ihre Hochschuladzugangsadberechtigung nicht in Deutschland erworben haben, benötigen zudem:

  • den Nachweis deutscher Sprachkenntnisse
  • die Aufenthaltsgenehmigung (Studentenvisum)
Hinweis: Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei Ihrer Hochschule, welche Unterlagen für Ihre Immatrikulation erforderlich sind.

Fristen

auf dem Zulassungsbescheid vermerkt

Kosten (Gebühren)

Semesterbeitrag: die Höhe variiert zwischen den Hochschulen

Rechtsgrundlage

Freigabevermerk

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. 19.11.2018