Photovoltaikanlagen bei der Bundesnetzagentur melden

Wenn Sie als Betreiber einer Photovoltaikanlage für die Stromerzeugung die Einspeisevergütung oder die Marktprämie beziehen möchten oder Sie den erzeugten Strom direkt vermarkten wollen, müssen Sie die Anlage der Bundesnetzagentur melden. Verwenden Sie den erzeugten Strom ausschließlich für den eigenen Gebrauch, zum Beispiel im eigenen Haushalt, müssen Sie Ihre Photovoltaikanlage nicht melden.

Onlineantrag und Formulare

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle den Onlineantrag und die Formulare der zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben

Zuständige Stelle

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle weitere Informationen zu der für Sie zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben
Warum soll ich einen Ort angeben?
Mit Hilfe der Ortsangabe können wir die für Sie passenden Informationen, Formulare, Dienste und Ihre zuständige Stelle anzeigen.
Welchen Ort soll ich angeben?
Zum Beispiel Ihren Wohnort, wenn Sie einen Reisepass beantragen wollen oder den Unternehmensstandort, wenn Sie ein Gewerbe anmelden möchten.

Service details

Verfahrensablauf

Bitte nehmen Sie die Meldung im "PV-Meldeportal" der Bundesnetzagentur vor. Wenn Ihre Meldung bei der Bundesnetzagentur eingegangen ist, erhalten Sie eine Registrierungsbestätigung mit Ihren Angaben und Ihrer Registrierungsnummer.

Fristen

  • Bitte melden Sie Ihre Anlage nur an, wenn das Datum der Inbetriebnahme verbindlich feststeht.
  • Nehmen Sie die Meldung jedoch spätestens mit der Inbetriebnahme der Anlage vor.
  • Von Meldungen, die früher als zwei Wochen vor dem Inbetriebnahmedatum liegen, sollte abgesehen werden.

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24. 20.01.2014