Fahrgastrechte Bahn, Fernbus, Schiff - Beschwerde beim Eisenbahn-Bundesamt

Gab es auf Ihrer Reise mit der Bahn, mit dem Schiff oder im Fernbus Anlass zu einer Beschwerde und reagierte das Verkehrsunternehmen darauf nicht oder unzufriedenstellend, können Sie sich beim Eisenbahn-Bundesamt beschweren. Das Bundesamt leitet Ihre Beschwerde nötigenfalls an die zuständige Aufsichtsbehörde weiter.

Ansprechstelle

Bürgertelefon Fahrgastrechte
Tel: +49 228 30795-400
Fax: +49 228 30795-499

Onlineantrag und Formulare

Zuständige Stelle

  • Eisenbahn-Bundesamt
    Home address
    Heinemannstraße 6
    53175 Bonn
    Postal code
    Postfach 20 05 65
    53135 Bonn
    Phone
    +49 228 9826-0
    Fax
    +49 228 9826-199
Warum soll ich einen Ort angeben?
Mit Hilfe der Ortsangabe können wir die für Sie passenden Informationen, Formulare, Dienste und Ihre zuständige Stelle anzeigen.
Welchen Ort soll ich angeben?
Zum Beispiel Ihren Wohnort, wenn Sie einen Reisepass beantragen wollen oder den Unternehmensstandort, wenn Sie ein Gewerbe anmelden möchten.

Service details

Weiterführende Informationen

Voraussetzungen

  • Sie haben Ihre Fahrgastrechte bei dem betreffenden Verkehrsunternehmen vergeblich geltend gemacht oder
  • das Verkehrsunternehmen hat nicht binnen eines Monats über Ihren Antrag entschieden 

Ein Erstattungsanspruch besteht nicht bei

  • Umständen, die außerhalb des Verkehrsunternehmens liegen
  • einem Verschulden der oder des Reisenden
  • Verursachung durch Dritte

Verfahrensablauf

  • Füllen Sie das entsprechende Beschwerdeformular aus (Formulare & Online-Dienste).
  • Senden Sie das Formular mit einer Kopie des Fahrscheins und gegebenenfalls weiterer Unterlagen per E-Mail, Post oder Fax an das Eisenbahn-Bundesamt (s. "Zuständige Stelle").

Erforderliche Unterlagen

je nach Anliegen und Verkehrsmittel:

  • Beschwerdeformular Eisenbahn / Kraftomnibus / Schiffsreisen (Formulare & Online-Dienste)
  • Kopie des Fahrscheins
  • weitere relevante Dokumente und Nachweise (auch in Kopie)
  • nachvollziehbare Darstellung des Sachverhaltes und des vermuteten Rechtsverstoßes gegen die Fahrgastrechte

Freigabevermerk

Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. 19.06.2019