Archivgut des Freistaates Sachsen einsehen

Das Archivgut des Freistaates Sachsen ist grundsätzlich allen Interessierten zugänglich. Die Einsicht ist jedoch nur in der Abteilung des Sächsischen Staatsarchivs möglich, die das betreffende Archivgut verwahrt.

Onlineantrag und Formulare

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle den Onlineantrag und die Formulare der zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben

Zuständige Stelle

Sächsisches Staatsarchiv mit den Abteilungen Hauptstaatsarchiv Dresden (Abt. 2), Staatsarchiv Leipzig (Abt. 3), Staatsarchiv Chemnitz (Abt. 4) und Bergarchiv Freiberg (Abt. 5)

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle weitere Informationen zu der für Sie zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben
Warum soll ich einen Ort angeben?
Mit Hilfe der Ortsangabe können wir die für Sie passenden Informationen, Formulare, Dienste und Ihre zuständige Stelle anzeigen.
Welchen Ort soll ich angeben?
Zum Beispiel Ihren Wohnort, wenn Sie einen Reisepass beantragen wollen oder den Unternehmensstandort, wenn Sie ein Gewerbe anmelden möchten.

Service details

Weiterführende Informationen

Hinweise zur Nutzung der Archivbestände

Verfahrensablauf

Vor einem Besuch des Lesesaals in der betreffenden Abteilung wird empfohlen, per Post, E-Mail oder telefonisch nachzufragen, ob

  • Archivgut zum interessierenden Thema vorhanden ist,
  • dieses Archivgut nutzbar ist,
  • Benutzungsbeschränkungen bestehen.
Tipp: Nutzen Sie bereits vor dem Archivbesuch die Recherchemöglichkeiten der Online-Datenbank.

Anmeldung

Bei Ihrem ersten Besuch in einem Lesesaal des Staatsarchivs müssen Sie einen Benutzungsantrag stellen. Dieser wird in der Regel kurzfristig genehmigt.

Recherche

  • In den Lesesälen können Sie alle vorhandenen Findmittel (Datenbanken, Karteien, Findbücher) nutzen, um Ihre Recherche nach relevantem Archivgut durchführen zu können.
  • Um ein Archivale aus dem Magazin in den Lesesaal zu bestellen, benötigen Sie für den Bestellzettel die fünfstellige Bestandssignatur sowie die Archivaliensignatur. Die Mitarbeiter holen die Archivalien zu bestimmten Zeiten aus dem Magazin.
Tipp: Bei Bedarf können Sie in vielen Fällen selbst Kopien (Reprografien) direkt im Lesesaal mittels eines Buch- oder Filmscanners in analoger oder digitaler Form herstellen.

Erforderliche Unterlagen

  • Benutzungsantrag
  • Ausweisdokument

Kosten (Gebühren)

  • bei persönlicher Recherche und Einsichtnahme im Lesesaal: keine
  • bei Recherche durch Archivmitarbeiter: aufwandsabhängig

Freigabevermerk

Sächsisches Staatsarchiv, Bergarchiv Freiberg. 19.01.2019