Bildung

Für Menschen mit Behinderungen ist eine möglichst umfassende Teilhabe am Leben, im Beruf und in der Gesellschaft zu sichern. Integration und Teilhabe sind als eine gesellschaftliche Aufgabe zu sehen, die sich auf alle Bereiche des Lebens bezieht.

Eine qualifizierte Schul- und Berufsbildung ist eine wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Teilhabe an gesellschaftlichen Lebensbereichen. Die Teilhabe beginnt dabei schon vor dem Kindergarten und reicht bis hin zur akademischen Ausbildung.

Zielstellung jeglicher Bildung in Sachsen ist – wie in der UN-Be­hin­der­tenrechts­kon­ven­ti­on über die Rechte von Menschen mit Behinderungen benannt – unter anderem die Nichtdiskriminierung, die Chancengleichheit und die volle und wirksame Teilhabe an der Gesellschaft sowie nachdrücklich gleiches Recht von Menschen mit Behinderungen auf Bildung und Arbeit.

Keine zugeordnete Elektronische Antragsstellung vorhanden.

Freigabevermerk

Sächsisches Staatsministerium für Kultus, Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz