Stufe 1: Außergerichtlicher Einigungsversuch

Bevor Sie als Verbraucher einen Insolvenzantrag stellen können, müssen Sie versucht haben, sich mit den Gläubigern außergerichtlich über eine Schuldenbereinigung zu einigen. Der erste Schritt ist immer der Weg zu einer Schuldnerberatung oder in eine Rechtsanwalts- oder Steuerberatungskanzlei.

Sogenannte geeignete Stellen sind per Gesetz dazu bestimmt, den Prozess der Schuldenbereinigung zu begleiten. Kommt keine Einigung zustande, stellen Ihnen die genannten Personen und Stellen eine entsprechende Bescheinigung aus, die Sie für das weitere Vorgehen benötigen.

Rechtsgrundlage

Keine zugeordnete Elektronische Antragsstellung vorhanden.

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24