Gesundheitstipps für die Autofahrt

Das Wichtigste auf langen Autofahrten: die Pausen!

Machen Sie mindestens alle zwei Stunden eine Pause. Achten Sie darauf insbesondere, wenn Sie mit Kindern unterwegs sind. Nutzen Sie die Fahrtunterbrechungen, um mit den Kindern zu toben, sich die Füße zu vertreten, den Körper durch Dehnübungen zu entkrampfen und den Kreislauf in Schwung zu bringen. Tanken Sie frische Luft und trinken Sie etwas.

Wenn Sie eine Pause einlegen, um etwas zu essen, nehmen Sie leichte Speisen zu sich, damit der Magen nicht mit schwerer Verdauungsarbeit belastet wird.

Der Reiseübelkeit können Sie vorbeugen, in dem Sie

  • vorne neben dem Fahrer sitzen oder selbst fahren,
  • den Blick beim Autofahren stets nach vorne, in Fahrtrichtung richten und aufmerksam die Straße beobachten,
  • häufig Pause machen und sich an der frischen Luft bewegen.

Gegen Reiseübelkeit gibt es eine Reihe pflanzlicher Präparate (zum Beispiel mit Ingwer) und hoch wirksame Medikamente. Informieren Sie sich bei Ihrer Ärztin / Ihrem Arzt oder in der Apotheke.

Autofahrten wie auch Langstreckenflüge erhöhen das Risiko einer Thrombose. Sprechen Sie mit Ihrer behandelnden Ärztin oder Ihrem behandelnden Arzt über Ihr persönliches Risiko und über notwendige Maßnahmen.

Tipp: Gesundheitsempfehlungen für Autoreisen finden Sie im Internet, beispielsweise auf den Ratgeberseiten von Automobilclubs wie dem ADAC.

Keine zugeordnete Leistungen vorhanden.

Keine zugeordnete Elektronische Antragsstellung vorhanden.

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24. 29.09.2016