Apothekennotdienst (0800 00 22 8 33)

Apothekennotdienst

Damit jederzeit die Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln gewährleistet ist, gibt es einen Apothekennotdienst. Dieser stellt die Versorgung mit Arzneimitteln auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten sicher. Er wird durch eine wechselweise Dienstbereitschaft der Apotheken organisiert. Dabei muss jede Apotheke während der Schlusszeiten in einem Aushang auf die nächstgelegenen dienstbereiten Apotheken hinweisen.

Die Aufstellung der diensthabenden Apotheken wird als Notdienstkalender bezeichnet. Diese Notdienstkalender werden in den örtlichen Tageszeitungen veröffentlicht. Zudem bieten die Internetseiten der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände sowie des Netzwerks Deutscher Apotheker über eine Suchfunktion Informationen zu den aktuellen Apothekennotdiensten an.

Während des Notdienstes dürfen die Apotheken nur Arznei-, Krankenpflege-, Desinfektions- und Säuglingspflegemittel anbieten. Bei Inanspruchnahme des Notdienstes können die Apotheken eine Notdienstgebühr in Höhe von EUR 2,50 erheben. Diese erstattet Ihnen die Krankenkasse, wenn Ihr Arzt oder Ihre Ärztin die Eilbedürftigkeit auf dem Rezept vermerkt hat.

Apotheken-Notdienstnummer

In Deutschland existiert eine bundeseinheitliche Telefonnummer für die Notdienst-Apothekensuche. Diese ist für Sie vor allem dann sehr hilfreich, wenn Sie in Deutschland unterwegs sind.

Unter diesen Nummern erhalten Sie deutschlandweit Informationen über die nächstgelegene Notdienst-Apotheke:

  • 0800 0022833
    (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)
  • 22833 oder SMS "apo" an 22833 (für Mobilfunknutzer)
    (max. EUR 0,69/Min. oder pro SMS)

Keine zugeordnete Leistungen vorhanden.

Keine zugeordnete Elektronische Antragsstellung vorhanden.

Freigabevermerk

Sächsische Landesapothekerkammer