BEG Wohngebäude Kredit Einzelmaßnahmen, Kredit beantragen

Antrag auf Gewährung eines Förderdarlehens für Einzelmaßnahmen aus der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG), KfW-Programm Nr. 262

Für einzelne energetische Maßnahmen in Ihrem Wohnhaus oder Ihrer Wohnung können Sie über Ihre Hausbank ein günstiges Förderdarlehen bei der KfW im Rahmen des Programms "BEG Wohngebäude Kredit Einzelmaßnahmen" beantragen.

Zur Beantragung benötigen Sie einen Finanzierungspartner (zum Beispiel die SAB), der Ihnen Fördermöglichkeiten für die Umsetzung von Einzelmaßnahmen zur energetischen Sanierung von Wohngebäuden zur Verfügung stellt.

  • Informieren Sie sich auf dieser Seite zum Förderangebot für energieeffizientes Sanieren. Dabei können Sie die Beratungsangebote der SAB nutzen.
  • Ziel des Programms ist die langfristige Finanzierung von Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Minderung des CO₂-Ausstoßes bei bestehenden Wohngebäuden.
Hinweis: Erläuterungen und technische Mindestanforderungen zu den Einzelmaßnahmen (für Baudenkmale und sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz gelten beispielsweise Ausnahmeregelungen) finden Sie in der Anlage "Technische Mindestanforderungen" und in der "Liste der förderfähigen Maßnahmen".

Wer wird gefördert

  • Gefördert werden Träger von Investitionsmaßnahmen an selbstgenutzten und vermieteten Wohngebäuden: Privatpersonen
  • Wohnungsunternehmen/Wohnungsgenossenschaften

Was wird gefördert

  • Gefördert werden Einzelmaßnahmen an wohnwirtschaftlich genutzten Bestandsgebäuden, deren Bauantrag beziehungsweise Bauanzeige zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens fünf Jahre zurückliegt.
  • Sanierung von Wohngebäuden mit dem Ziel der Energieeinsparung und Minderung des CO₂-Ausstoßes mittels Einzelmaßnahmen

Folgende Einzelmaßnahmen werden gefördert:

  • Wärmedämmung von Wänden, Dachflächen, Keller- und Geschossdecken
  • Erneuerung oder Einbau sommerlicher Wärmeschutz
  • Erneuerung oder Einbau der Fenster und Außentüren
  • Erneuerung oder Einbau einer Lüftungsanlage
  • Maßnahmen an der Heizungstechnik
  • Digitale/Smarte Energieeffizienssysteme

Konditionen

Art der Förderung:

zinsvergünstigtes Darlehen mit Tilgungszuschuss

Höhe:
bis zu 100 % der Bauwerkskosten

Höchstbetrag:
EUR 60.000 je Wohneinheit

zusätzlich für energetische Fachplanung und Baubegleitung

  • bei Ein- und Zweifamilienhäusern bis zu EUR 5.000 pro Kalenderjahr
  • bei Mehrfamilienhäusern: EUR 2.000 pro Wohneinheit, maximal EUR 20.000 pro Zusage und Kalenderjahr

Auszahlung:

  • 100 %
  • in einer Summe oder in Teilbeträgen

Zinssatz:
Wird individuell am Tag der Antragstellung festgelegt.

Zinsbindung:
10 Jahre

Laufzeit:
bis 30 Jahre

Rückzahlung:

  • zwei tilgungsfreie Anlaufjahre
  • danach monatlich gleich hohe Raten

Tilgungszuschuss:

  • Sie müssen nicht den gesamten Betrag zurückzahlen, da Darlehen und Laufzeit reduziert werden.
  • Je besser die Energieeffizienz des Hauses ist, desto höher ist der Zuschuss.

Sicherheiten:

Art und Höhe der Sicherheiten vereinbaren Sie mit Ihrem Finanzierungspartner.

(Details: Programmseite der KfW)

Ansprechstelle

Ihr Kreditinstitut (Hausbank)

Onlineantrag und Formulare

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle den Onlineantrag und die Formulare der zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben

Zuständige Stelle

Finanzierungspartner (Hausbank)

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle weitere Informationen zu der für Sie zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben
Warum soll ich einen Ort angeben?
Mit Hilfe der Ortsangabe können wir die für Sie passenden Informationen, Formulare, Dienste und Ihre zuständige Stelle anzeigen.
Welchen Ort soll ich angeben?
Zum Beispiel Ihren Wohnort, wenn Sie einen Reisepass beantragen wollen oder den Unternehmensstandort, wenn Sie ein Gewerbe anmelden möchten.

Leistungsdetails

Voraussetzungen

Im Rahmen der Planung, Antragstellung und Durchführung eines geförderten Vorhabens ist zur Unterstützung des Bauherrn* ein Energieeffizienz-Experte aus der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes (Expertenliste) in der Kategorie "Bundesförderung für effiziente Gebäude: Wohngebäude" einzubinden (Link siehe –> Weiterführende Informationen).

  • Für Anträge auf Förderung von Einzelmaßnahmen (Anlagen zur Wärmeerzeugung und Heizungsoptimierung ist alternativ die Einbindung eines Fachunternehmers möglich.
  • Vor dem Abschluss eines Liefer- und Leistungsvertrages oder Kaufvertrages müssen Sie bei Ihrem Finanzierungspartner den Antrag gestellt oder ein dokumentiertes Beratungsgespräch in Anspruch genommen haben.
  • Planungs- und Beratungsleistungen können jedoch vor Antragstellung in Anspruch genommen werden.
  • Der Kreditantrag bei der KfW muss vor Beginn der Baumaßnahmen vor Ort gestellt werden.
Hinweis: Die Einzelmaßnahmen müssen bestimmte Kennzahlen erreichen, die Sie bitte den ausführlichen Unterlagen entnehmen. Ziehen Sie daher bitte frühzeitig einen Energieeffizienz-Experten aus der Expertenliste bei der Planung Ihres Vorhabens zurate.

*) Um verständlich zu bleiben, beschränken wir uns auf die verallgemeinernden Personenbezeichnungen, sie beziehen sich immer auf jedes Geschlecht – die Redaktion

Verfahrensablauf

Das Darlehen beantragen Sie über Ihre Hausbank, zum Beispiel die Sächsische Aufbaubank – Förderbank. Nutzen Sie im Vorfeld die Beratungsmöglichkeiten Ihres Kreditinstitutes oder der KfW.

Antragsverlauf über die Sächsische Aufbaubank

Den Antrag erstellen Sie mithilfe eines elektronischen Assistenten im SAB-Förderportal oder alternativ in Papierform mit den bereitstehenden Formularen (siehe –> Onlineantrag und Formulare)

Hinweise zur elektronischen Antragstellung:

  • Schritt 1: Folgen Sie unter –> "Onlineantrag und Formulare" dem Link zur Antragstellung – Baufinanzierung.
  • Schritt 2: Sie füllen den Antrag online aus. Eine Registrierung oder Anmeldung ist dafür nicht erforderlich. Nach dem vollständigen Ausfüllen und Abschließen des elektronischen Antrags erhalten Sie eine E-Mail, die Ihren Antrag und alle Ihre gemachten Angaben zusammenfasst.
  • Schritt 3: Den Antrag, der Ihnen per E-Mail zugeschickt wurde, drucken Sie aus, unterschreiben ihn und senden ihn per Post mit den weiteren im Antrag benannten Unterlagen (siehe unter "Anlagen - Unterlagen bzw. Nachweise") an die SAB versenden.

Auszahlung

  • Beantragen Sie die Auszahlung mit den erforderlichen Formularen und Nachweisen.
  • Nach der Verwendungsnachweisprüfung erhalten Sie den Zuschuss als Einmalzahlung oder in Teilbeträgen auf das von Ihnen angegebene Konto Ihrer Hausbank.

Erforderliche Unterlagen

Informieren Sie sich auf den Seiten der KfW über die notwendigen Unterlagen, Formblätter und Nachweise.

Fristen

 Antragstellung: vor Beginn des Vorhabens

Kosten (Gebühren)

  • für die Antragstellung: keine
  • Kreditzinsen
  • Bereitstellungszinsen: ab dem 13. Monat nach Zusagedatum der KfW monatlich 0,15 % für noch nicht abgerufene Darlehensbeträge

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24; mit freundlicher Unterstützung durch die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB). 15.12.2021