Berechtigung zur Durchführung kontrollierter Sichtflüge

Aktuelle Informationen: Bezugsort bitte immer auswählen!

Inhaber einer Lizenz als Privatflugzeugführer, Privathubschrauberführer und Segelflugzeugführer mit der Klassenberechtigung für Reisemotorsegler brauchen zur Durchführung von Flügen nach Sichtflugregeln in bestimmten Teilen des kontrollierten Luftraumes eine Berechtigung zur Durchführung kontrollierter Sichtflüge, sofern sie nicht im Besitz einer Instrumentenflugberechtigung sind.

Onlineantrag und Formulare

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle den Onlineantrag und die Formulare der zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben

Zuständige Stelle

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle weitere Informationen zu der für Sie zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben
Warum soll ich einen Ort angeben?
Mit Hilfe der Ortsangabe können wir die für Sie passenden Informationen, Formulare, Dienste und Ihre zuständige Stelle anzeigen.
Welchen Ort soll ich angeben?
Zum Beispiel Ihren Wohnort, wenn Sie einen Reisepass beantragen wollen oder den Unternehmensstandort, wenn Sie ein Gewerbe anmelden möchten.

Leistungsdetails

Voraussetzungen

Fachliche Voraussetzungen für den Erwerb:

  • theoretische Ausbildung
  • Flugausbildung

Die theoretische Ausbildung erstreckt sich auf die Sachgebiete

  • Luftverkehrs- und Flugsicherungsvorschriften,
  • Funknavigation,
  • Instrumentenkunde.

Die Flugausbildung umfasst mindestens zehn Flugstunden mit Fluglehrer. Hiervon können bis zu fünf Stunden in einem vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannten synthetischen Flugübungsgerät (STD) durchgeführt werden.

Der Bewerber muss in einer theoretischen und praktischen Prüfung nachweisen, dass er die zur Durchführung kontrollierter Sichtflüge notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten besitzt.

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24. 20.01.2014