ESF-Technologieförderung, Projektzuschuss für innovative Zusammenarbeit beantragen (InnoTeam) (SAB)

Antrag auf Gewährung von Zuwendungen nach Teil B "InnoTeam" der Richtlinie "ESF-Technologieförderung", Nr. 01491

Der Freistaat Sachsen fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) die Zusammenarbeit von Unternehmen mit Hochschulen oder Forschungseinrichtungen in Vorhaben der industriellen Forschung oder experimentellen Entwicklung. Innovative Teams mit drei bis zwölf Mitgliedern können in der Regel 36 Monate lang Zuschüsse für für jede geschaffene Stelle erhalten.  [...]

Was wird gefördert?

Mitfinanziert werden

  • vorhabenbezogene Personalausgaben für Teammitglieder, Techniker und sonstiges Personal
  • Ausgaben für Miete oder Leasing von Instrumenten und Ausrüstung
  • Ausgaben für Verbrauchs- und Arbeitsmaterialien oder sonstige Betriebsausgaben.

Konditionen

Art der Förderung:
nicht rückzahlbarer Zuschuss (Anteilsfinanzierung)

Höhe:
Anteil an den förderfähigen Ausgaben:

  • bis zu 80 %
  • Hochschulen und Forschungseinrichtungen bis zu 100 %

Restkostenpauschale für Instrumente und Ausrüstung, Verbrauchs- und Arbeitsmaterialien sowie sonstige Betriebsausgaben:

  • bis zu 36 %
  • Forschungseinrichtungen: 44 %

Berechnungsgrundlage sind die förderfähigen Personalausgaben des jeweiligen Vorhabens.

Laufzeit:
bis zu 48 Monate

(Details: siehe Förderbaustein / Programmseite der SAB)

Hinweis: Auf diese Förderung besteht kein Rechtsanspruch.

Regionalisierung

Ändern

(keine Ortsauswahl erforderlich)

Leistungsdetails

Voraussetzungen

Antragsberechtigte

  • kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft

im Verbund mit diesen auch

  • Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • große Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft

Der Sitz oder die Betriebsstätte muss sich in Sachsen befinden

Weitere Voraussetzungen

das geförderte Personal

  • Das geförderte Personal darf kein anderes Personal ersetzen.
  • In einem InnoTeam müssen mindestens ein KMU und eine Hochschule oder Forschungseinrichtung kooperieren. Große Unternehmen dürfen nicht Projektkoordinator sein.
  • Ein Team kann aus mindestens drei und höchstens zwölf Personen bestehen, die über eine abgeschlossene wirtschafts-, natur- oder ingenieurwissenschaftliche Ausbildung an einer Hochschule oder Berufsakademie verfügen.

Unternehmen in Schwierigkeiten sind von der Förderung ausgeschlossen.

Verfahrensablauf

Nutzen Sie im ersten Schritt das Beratungsangebot der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – SAB. Die SAB empfiehlt, vor der Antragstellung einen Projektvorschlag einzureichen. Ist das Projekt förderfähig, fordert die SAB die InnoTeam-Partner zur Antragstellung auf.

Antragstellung

Die Antragstellung erfolgt auf elektronischem Weg über das ESF-Förderportal.

  • Um Zugang zum Antragsprogramm zu erhalten, lassen Sie sich zunächst registrieren.
  • Legen Sie einen Neuantrag an und folgen Sie den Anweisungen im Förderportal.
  • Reichen Sie Ihren Antrag bitte gemeinsam mit den weiteren erforderlichen Unterlagen zusätzlich in Papierform bei der SAB ein.

Nach der Prüfung durch die SAB erhalten Sie einen schriftlichen Bescheid, ob und in welcher Höhe Ihnen die Zuwendung gewährt wird. Der Abruf der Mittel und die Abrechnung im Verwendungsnachweis erfolgt über die Antragssoftware im ESF-Förderportal.

Erforderliche Unterlagen

  • Formulare für die Antragstellung sind in die Antragssoftware integriert
  • Vordrucke und Merkblätter beziehen Sie hier über Amt24 oder über das SAB-Förderportal

Informationen zu weiteren Unterlagen und Nachweisen erhalten Sie im elektronischen Antragsverfahren.

Fristen

Stellen Sie den Antrag,  b e v o r  Sie mit dem Vorhaben beginnen. Einem vorzeitigen Beginn vor Erhalt des Förderbescheides muss die SAB schriftlich zustimmen.

Rechtsgrundlage

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24; mit freundlicher Unterstützung durch die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB). 26.11.2018