Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM), Berücksichtigung von Freibeträgen für Kinder unter 18 Jahren

Minderjährige Kinder werden ab dem Monat der Geburt bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres automatisch aufgrund der Meldedaten mit dem sogenannten Kinderzähler als Lohnsteuerabzugsmerkmal (ELStAM) in der Datenbank der Finanzverwaltung berücksichtigt; als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin müssen Sie hierfür keinen Antrag beim Finanzamt stellen.

Regionalisierung

Ändern

Geben Sie Ihren Wohnort ein:

Zuständige Stelle

Finanzamt

Leistungsdetails

Voraussetzungen

Die Eintragung in den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELStAM) erfolgt für:

  • leibliche und angenommene Kinder der oder des Steuerpflichtigen
  • Pflegekinder
  • Pflegekinder im steuerlichen Sinn sind Kinder, die in einer familienähnlichen, auf längere Dauer angelegten Beziehung zu ihren Pflegeeltern stehen und in deren Haushalt aufgenommen wurden
  • das Obhuts- und Pflegeverhältnis zu den leiblichen Eltern darf nicht mehr bestehen und die Aufnahme des Kindes keinen Erwerbszwecken dient

Verfahrensablauf

  • Der Kinderzähler für ein minderjähriges Kind wird automatisch aufgrund der Meldedaten in den ELStAM eingetragen, Sie müssen dazu keinen Antrag stellen.
  • für Kinder, die zu Beginn des Kalenderjahres das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben und die die weiteren Voraussetzungen erfüllen (zum Beispiel: Absolvieren einer Berufsausbildung), ist bei der zuständigen Stelle ein entsprechender Antrag zu stellen.
  • Ihrem Arbeitgeber werden die geänderten ELStAM mit entsprechender Gültigkeitsangabe im elektronischen Verfahren zum Abruf bereitgestellt.
Hinweis: Sofern Sie einen Ausdruck Ihrer ELStAM wünschen, vermerken Sie dies auf dem Antragsvordruck. Die eigenen ELStAM können Sie jedoch auch nach kostenfreier Registrierung über www.elster.de einsehen.

Rechtsgrundlage

Freigabevermerk

Sächsisches Staatsministerium der Finanzen