Hochschulstudium, Direktbewerbung

Um einen Studienplatz bewerben Sie sich direkt bei der Hochschule, die den gewünschten Studienplatz anbietet – mit Ausnahme der bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengänge und der sonstigen Studiengänge, die von der Stiftung für Hochschulzulassung vergeben werden.

Hinweis: Bereits vor dem Bewerbungsschluss können die Eignungsverfahren stattfinden. Erkundigen Sie sich daher frühzeitig bei der betreffenden Hochschule über die etwaigen Termine.

Ansprechstelle

Hochschule, an der Sie studieren möchten

–> Amt24-Behördenwegweiser

(Geben Sie in das Amt24-Suchfeld "Hochschule" oder "Universität" und den Standort ein.)

Regionalisierung

Ändern

(keine Ortswahl möglich)

Zuständige Stelle

Leistungsdetails

Voraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung (zum Beispiel Abitur, Fachhochschulreife, bestandene Zugangsprüfung)
  • gegebenenfalls Erfüllung spezieller Anforderungen

Die Anforderungen an die Bewerber können abhängig vom Studiengang und Studienstandort unterschiedlich sein.

Verfahrensablauf

Bewerbung

  • füllen Sie den Antrag auf Zulassung / Immatrikulation und die Bewerbungsunterlagen der jeweiligen Hochschule (die Online-Formulare stehen meistens auch zum Download im Internet) vollständig aus und fügen Sie die erforderlichen Nachweise bei
  • reichen Sie den Antrag gemeinsam mit allen Unterlagen bei der zuständigen Stelle der Hochschule ein, die über die Zulassung entscheidet. Achten Sie auf die fristgemäße Zustellung
  • nachdem die Hochschule über Ihre Zulassung entschieden hat, erhalten Sie einen Zulassungs- oder Ablehnungsbescheid

Zulassungsbescheid

Der Bescheid enthält Angaben über die Fristen für Annahme des Studienplatzes und die Einschreibung (Immatrikulation) an der Hochschule.

Ablehnungsbescheid

Sie erfahren, auf welcher Rangposition nach Durchschnittsnote und Wartezeit Sie sich befinden und erhalten Angaben zum Nachrückverfahren. Durch das Nachrückverfahren besteht die Möglichkeit, dass Sie trotz einer Ablehnung kurzfristig einen Studienplatz erhalten. Dies ist dann der Fall, wenn Bewerber, die eine Zulassung bekommen, diese nicht in Anspruch nehmen.

Erforderliche Unterlagen

  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung, zum Beispiel des Abiturs oder der bestandenen Zugangsprüfung (amtliche Beglaubigung)
  • je nach Hochschule unterschiedliche Bewerbungsunterlagen, zum Beispiel Anträge für das Eignungsverfahren

Fristen

Die Bewerbungsfristen sind unterschiedlich, Sie können sich darüber am besten im Online-Angebot der jeweiligen Hochschule informieren.

Bewerbungsfristen für örtlich zulassungsbeschränkte Studiengänge:

Sommersemester

  • 30.11. des Vorjahres bei Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung vor dem 16.07. des Vorjahres
  • 15.01. bei Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung zu einem späteren Zeitpunkt

Wintersemester

  • 31.05. bei Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung vor dem 16.01.
  • 15.07. bei Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung zu einem späteren Zeitpunkt

Freigabevermerk

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. 22.09.2017