Rentenauskunft

Die Rentenauskunft, die Sie bei Ihrem Rentenversicherungsträger anfordern können, informiert Sie über die Höhe Ihrer Rentenanwartschaften.

Diese sind abhängig von Ihrem Versicherungsverlauf. Der Versicherungsverlauf ist die Aufstellung über alle in Ihrem Versicherungskonto gespeicherten Daten. Dazu gehören die ausgeübten Zeiten aller Beschäftigungen, die erzielten Arbeitsentgelte und die gezahlten Beiträge sowie weitere rentenrechtlich relevante Sachverhalte.

Nicht zu verwechseln ist die Rentenauskunft mit der Renteninformation. Eine solche erhalten Sie als Versicherter automatisch, wenn Sie 27 Jahre alt sind. Die Renteninformation enthält auch eine Schätzung der Rentenhöhe bei weiteren Einzahlungen.

Ansprechstelle

–> Deutsche Rentenversicherung

Onlineantrag und Formulare

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle den Onlineantrag und die Formulare der zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben

Zuständige Stelle

Hinweis: Sobald Sie eine Postleitzahl oder einen Ort angegeben haben, können wir Ihnen an dieser Stelle weitere Informationen zu der für Sie zuständigen Stelle anzeigen. Ort angeben
Warum soll ich einen Ort angeben?
Mit Hilfe der Ortsangabe können wir die für Sie passenden Informationen, Formulare, Dienste und Ihre zuständige Stelle anzeigen.
Welchen Ort soll ich angeben?
Zum Beispiel Ihren Wohnort, wenn Sie einen Reisepass beantragen wollen oder den Unternehmensstandort, wenn Sie ein Gewerbe anmelden möchten.

Leistungsdetails

Weiterführende Informationen

Voraussetzungen

  • Sie können jederzeit eine Rentenauskunft beantragen.
  • Ab der Vollendung Ihres 55. Lebensjahres erhalten Sie automatisch alle drei Jahre eine Rentenauskunft.

Verfahrensablauf

  • In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie so früh wie möglich mithelfen, Ihren Versicherungsverlauf zu klären, sodass Ihr gesamter Lebenslauf im Versicherungskonto Ihres Rentenversicherungsträgers widergespiegelt ist.
  • Spätestens wenn Sie eine Rentenauskunft beantragen und Ihr Versicherungskonto nicht vollständig geklärt ist, erhalten Sie den aktuell gespeicherten Versicherungsverlauf und einen Antrag auf Kontenklärung.
  • Einen solchen Antrag erhalten Sie bei einer der Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung oder auf den Internetseiten der Rentenversicherungsträger.
Hinweis: Bei der Deutschen Rentenversicherung können Sie die Kontoinformation und gegebenenfalls den Antrag online anfordern. Hierfür müssen Sie lediglich Ihre Versicherungsnummer eingeben.
  • Die Auskünfte zu Ihren Anfragen erfolgen aus Datenschutzgründen nur schriftlich und werden an die beim Träger der gesetzlichen Rentenversicherung bekannte Anschrift gesandt, es sei denn, Sie verfügen über eine Signaturkarte oder den neuen Personalausweis.
Tipp: Bei jedem Kontakt mit dem Rentenversicherungsträger, ob schriftlich, telefonisch oder online, sollten Sie immer Ihre Versicherungsnummer bereithalten. Nur so ist gewährleistet, dass Ihr Sachbearbeiter auf schnellem Wege Ihre Versicherungsangelegenheit bearbeiten kann.

Freigabevermerk

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz. 29.01.2018