Vermittlungsbudget, Erstattung von Kosten

Zur Anbahnung oder Aufnahme einer beitragspflichtigen Beschäftigung oder Ausbildung können durch die Agentur für Arbeit Kosten aus dem Vermittlungsbudget erstattet werden.

Die Förderung aus dem Vermittlungsbudget ist eine Ermessensleistung der aktiven Arbeitsförderung und bildet die Grundlage für die flexible, bedarfsgerechte und unbürokratische Förderung von Ausbildungssuchenden, von Arbeitslosigkeit Bedrohten und Arbeitslosen. Die Höhe der übernahmefähigen Kosten wird mit jedem Berechtigten individuell vereinbart und in einer Eingliederungsvereinbarung festgehalten. Die Agentur für Arbeit kann Pauschalen festlegen. Mit dem Antrag müssen Sie nachweisen, dass Ihnen die Kosten tatsächlich entstanden sind.

Ausland

Auch die Anbahnung oder die Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung mit einer Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden wöchentlich in einem anderen Mitgliedsstaat der Europäischen Union, einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz kann gefördert werden.

Regionalisierung

Ändern

Bitte geben Sie Ihren Wohnort ein

Zuständige Stelle

Agentur für Arbeit

Leistungsdetails

Voraussetzungen

  • Sie sind arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht.
  • Sie streben eine versicherungspflichtige Beschäftigung oder berufliche Ausbildung bei einem Arbeitgeber an.
  • Ihre Eingliederungschancen werden durch die Leistungen aus dem Vermittlungsbudget deutlich verbessert.

  • Sie sind nicht in der Lage, die Kosten selber zu tragen (Prüfung der Eigenleistungsfähigkeit).
  • Bestehen gesetzliche Verpflichtungen des Arbeitgebers zur Übernahme, zum Beispiel von Kosten für Arbeitschutzbekleidung oder gewährt er gleichartige Leistungen, ist eine Förderung aus dem Vermittlungsbudget hierfür ausgeschlossen.
  • Eine Förderung wurde in der Eingliederungsvereinbarung grundsätzlich in Aussicht gestellt.

Verfahrensablauf

Die Erstattung der Kosten aus dem Vermittlungsbudget muss beantragt werden. Das dafür nötige Antragsformular bekommen Sie

  • in der Agentur für Arbeit bei der Beratung (Berufsberatung, Vermittlungsgespräche),
  • bei der Meldung der Arbeitslosigkeit beziehungsweise Arbeitssuche oder
  • über das Servicecenter.

Fristen

keine

Hinweis: Einen Antrag auf Erstattung der Kosten aus dem Vermittlungsbudget können Sie jederzeit stellen. Bei Reisen, egal ob mit oder ohne Einladung, sowie bei Auslandsreisen, müssen Sie sich vorher mit der Agentur für Arbeit absprechen, es sein denn, mit Ihnen wurde konkret etwas anderes vereinbart. Lesen Sie dazu bitte noch einmal in Ihrer Eingliederungsvereinbarung nach oder fragen Sie Ihre zuständige Agentur für Arbeit.

Erforderliche Unterlagen

Welche Unterlagen eingereicht werden müssen, erfahren Sie bei der Antragstellung.

Rechtsgrundlage

Freigabevermerk

Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit