Sächsischer Datenschutzbeauftragter

Beschreibung

Zur Wahrung des Rechts auf Datenschutz und zur Unterstützung bei der Ausübung der parlamentarischen Kontrolle wird gemäß Artikel 57 der Verfassung des Freistaates Sachsen beim Landtag ein Datenschutzbeauftragter berufen.

Barrierefreiheit

Die Gebäude und Anlagen des Landtags sind weitgehend behindertengerecht.

Parkplatz

öffentliche kostenpflichtige Tiefgarage "Semperoper"

Anfahrtsbeschreibung

Die Bauten des Sächsischen Landtags liegen direkt am Elbufer am Rande des historischen Zentrums der Dresdner Altstadt zwischen Marienbrücke und Augustusbrücke. Semperoper und Zwinger begrenzen das Gelände des Landtags in östlicher Richtung. Im Westen dienen der Erlweinspeicher und das Kongresszentrum zur Orientierung.

Besucher des Sächsischen Datenschutzbeauftragten benutzen bitte den Eingang Devrientstraße 1 (Gebäude der Commerzbank). Fahrradständer sind vor dem Eingang vorhanden.

Zuständigkeit

Der Sächsische Datenschutzbeauftragte ist Aufsichts- bzw. Kontrollbehörde nach Artikel 51 Absatz 1 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Verbindung mit § 14 des Sächsischen Datenschutzdurchführungsgesetzes (SächsDSDG) und § 27 des Sächsischen Datenschutzgesetzes (SächsDSG).

Er überwacht bei den öffentlichen Stellen (z. B. Behörden) des Freistaates Sachsen die Anwendung der Vorschriften über den Datenschutz. Daneben ist er zuständige Aufsichtsbehörde nach § 40 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) für die Datenverarbeitung nicht-öffentlicher Stellen.

Übergeordnete und nachgeordnete Dienststellen