Sächsisches Staatsarchiv

Beschreibung

Das Sächsische Staatsarchiv ist das Gedächtnis des Freistaates Sachsen. Mit mehr als 100.000 Metern Akten, 60.000 Urkunden, 700.000 Karten und Plänen, über 1,4 Millionen Fotos, tausenden Filmen und Tonträgern sowie anderen Archivalien dokumentiert es in Schrift und Bild mehr als tausend Jahre sächsischer, deutscher und europäischer Geschichte, macht staatliches Handeln nachträglich transparent und dient so der Demokratie.

Anfahrtsbeschreibung

Die im Gebäude des Hauptstaatsarchivs Dresden ansässige Leitung des Sächsischen Staatsarchivs ist zu erreichen: mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit den Straßenbahnlinien 3, 6, 7, 8, und 11 bis Haltestelle Carolaplatz, Albertplatz bzw. Rosa-Luxemburg-Platz. Ab Bahnhof Dresden Neustadt zu Fuß über Albertplatz zur Archivstraße. mit Pkw: Bundesautobahn 4, Abfahrten Dresden-Altstadt, Dresden-Neustadt, Dresden-Hellerau, Dresden-Nord, Richtung Zentrum bis Carolaplatz, weiter bis Wigardstraße, nächste Querstraße nach links in die Archivstraße.